Fliegenfischen vom Boot Sambesi

Fliegenfischen Sambia

Mehrtägige Fishing-Camping Safaris in West Sambia

Diese Reise bietet die besten Voraussetzung einer besonderen Fishing Tour. Je nach Jahreszeit wechseln wir die Gewässer und es geht entweder auf den Kwamashi an der angolanischen Grenze, etwas weiter nördlich auf den Lungwebungu River oder zu den Sioma Falls. Das mobile Camp wird jeden Tag an einer anderen Stelle vom Team neu aufgebaut - Der Angler bewegt sich in seinem Tempo hinterher. Natürlich mit seinem Guide und auf einem Boot - speziell für Fliegenfischer ausgestattet, mit großen, flachen und mit Teppich ausgelegten Decks für einfaches Werfen.
Wer gern den Tigerfish erleben möchte und sich dabei in sehr abgelegenen und exklusiven Gebieten Afrikas, begleitet von exzellenten Guides, begeben möchte, sollte diese Reise nicht verpassen.

Impressionen

Fliegenfischen - Reviere nach Jahreszeiten

Zu dieser Jahreszeit reisen Sie in die äußersten westlichen Ausläufern des Kwando Flusses an die angolanische Grenze. Wir bieten ein schmales und extrem abgelegenes Fischereigebiet mit engen Kurven, sandigen Drop Offs und ruhigen Lagunen als Ziel. Ideal für die Angler, die totale Exklusivität wünschen.

Juli 2015 war das erste Mal, dass wir diesen Teil des Flusses, der von den Einheimischen "Kwamashi" genannt wird, befischt haben - und es war großartig! Alle unsere Gäste kommentierten, wie viel härter und länger die Tiger kämpften, verglichen mit den Tigern des Sambesi. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass dies kein MONSTER-Tigerfisch-Reiseziel ist (d.h. es ist unwahrscheinlich, dass man Fische über 15 Pfund findet). Was es jedoch bietet, ist fantastische, beständige Action für hart kämpfende Fische im Bereich von 6-14 Pfund, die sehr scharf auf Köder und Fliegen sind, wobei Fat Raps und Effzetts sehr effektiv sind.

Ablauf:

Tag 1:
Sie fliegen mit dem internationalen Flug nach Livingstone in Sambia und werden dort vom Team in Empfang genommen. Sie haben dann noch eine ca. 3 1/2 stündige Fahrt vor sich, bis Sie die Mutemwa Lodge erreichen, wo Sie den ersten Tag am Fluß ausklingen lassen. (ÜN: Mutemwa Lodge)

Tage 2-5: Am nächten Tag geht die Tour los in den äußersten Westen Sambias. Hier wird jedes Jahr für sechs Wochen unser mobiles Angelsafari-Camp von Grund auf neu auf- und am Ende der Saison wieder komplett abgebaut. Vier Tage lang können Sie nun dieses äußerst abgelegene und bislang fast gar nicht beangelte Gebiet erkunden.

Jeder Angler hat sein eigenes 3m x 3m großes Bugzelt mit einem richtigen Bett, Bettwäsche, Handtüchern, Nachttischen und Solarlaternen. Die 2 Sanitärblöcke sind mit Warmwasser, Hochdruckduschen, Waschbecken und Spültoiletten ausgestattet. Wir speisen unter den Sternen und Bäumen und unsere "Lounge" bleibt der Ring aus bequemen Lounge-Safaristühlen um das lodernde Feuer mit Blick über die Aue. (ÜN Kwamashi Fly Camp)

Tag 6: Heute fahren Sie wieder zurück zur Mutemwa Lodge, dem Ausgangsort Ihrer Reise. Wenn Sie noch länger bleiben möchten, können wir das gern arrangieren - Sie können auch noch eine optionale Verlängerung bei den Victoria Fällen oder eine kurze Safari an das Programm anschließen. (ÜN Mutemwa Lodge)

In diesem Zeitraum wird es sechs Anglergruppen mit jeweils maximal sechs Personen geben. Bitte fragen Sie die Daten für 2022 bei uns an.

Eine andere Erfahrung erwartet Sie, wenn Sie im Juli und August im Westen Sambias angeln möchten. In dieser Zeit reisen Sie an den Lungwebungu River. Auch sehr abgelegen und nur mit dem Charter-Flugzeug erreichbar. Dies ist BIG fish country für Tigerfische und Brassen. Sie können flußabwärts treibend auf hunderte von Kilometern einen der größten Nebenflüsse des Sambesi erkunden. Ideal für Angler, die auf wirklich große Fische zielen wollen.

Wir treiben 140 km des Lungwebungu-Flusses in den Barotse-Auen hinunter, um mit Fliege und Köder auf Trophäen-Tigerfische und große Brassen zu angeln, und erkunden dabei einige der entlegensten Tigerfisch-Gewässer. Aufgrund der Größe und Abgeschiedenheit des Lungwebungu fischen wir nie 2 Tage hintereinander am selben Flussabschnitt. Verbringen Sie Ihre Tage damit, diesen versteckten Fluss in Barotse flussabwärts zu treiben, indem Sie Strukturen und Drop Offs für die Trophäenfische bearbeiten, bevor Sie in einem vorbereiteten mobilen Camp an einem unberührten weißen Sandstrand ankommen. Unser Support-Team fährt jeden Tag vor, um das nächste Camp einzurichten, so dass Sie sich nur noch darum kümmern müssen, wo Sie den nächsten Wurf machen!

Ablauf:

Tag 1: Die Barotse Floodplain Float Safari beginnt in Johannesburg am Flughafen Lanseria. Am frühen Morgen fliegen Sie mit einer Chartermaschine nach Lukulu in Sambia. Nach der Landung überqueren wir den Lukulu-Ponton, eine kleine abenteuerliche Fähre über den sher breiten Sambesi und fahren 3,5 Stunden zu unserem ersten Startplatz. Wir befinden uns nun 140 km flussaufwärts vom Hafen Lukulu, was uns etwa 30 km Wasser pro Tag zum Fischen und Erkunden gibt.

Wir lernen nun die Angel Guides und Boote kennen und nachdem unser Camp-Team Ihr Gepäck aufgenommen hat, können Sie am ersten Nachmittag 2-3 Stunden Angeln genießen  Sie treiben ein Stück den Fluß hinunter bis Sie das erste Fly-Camp erreichen, wo schon ein schönes Abendessen und ein gemütliches Lagerfeuer auf Sie wartet.

Unsere mobilen Inselcamps bestehen aus Segeltuch-Bugzelten (2 Gäste pro Zelt) mit Feldbetten, Matratzen, Bettrollen und Bettwäsche sowie Solarlaternen. Jedes Zelt hat sein eigenes "Sanitärzelt", bestehend aus einer Eimerdusche und einer Feldtoilette. Die Mahlzeiten werden unter dem Sternenhimmel am Feuer eingenommen. Jede Nacht wird auf einer anderen Insel oder an einem anderen Strand verbracht und ermöglicht eine der entspannendsten Angeltouren, die es gibt - frei von Lärm und Störungen, im Rhythmus des Flusses leben und Afrikas beste Sportfische in einer der abgelegensten Ecken des Kontinents angeln.

Tage 2 - 5: Die Tage beginnen früh morgens mit einem stärkenden Kaffee am Feuer mit Porridge und Rusks - afrikanischer Zwieback. Dann verlassen wir unseren Strand und das Camp der letzten Nacht und fischen die Biegungen und Abhänge des Lungwebungu ab, bevor wir uns zu einem Brunch im Schatten eines gerade vom Camp Team errichteten Pavillions an einem Strand in der Nähe einer flachen Sandbank treffen. Danach geht es weiter flussabwärts bis zu unserem Übernachtungsplatz. Das Camp-Team ist natürlich bereits vorausgefahren und hat das Camp, die Eimerduschen und Toiletten eingerichtet, so dass Sie ankommen, eine Dusche und Getränke genießen und unter dem afrikanischen Sternenhimmel zu Abend essen können.

Tag 6: Abreisetag; Unser letzter Übernachtungsplatz liegt 11 km vom Hafen von Lukulu entfernt, so dass wir noch ein paar Stunden auf dem Sambesi treiben und fischen können, bevor wir das Fahrzeug am Hafen treffen und uns auf den Abflug von Lukulu mit unserem privaten Charter vorbereiten.

In diesem Zeitraum wird es sechs Anglergruppen mit jeweils maximal sechs Personen geben. Die Daten sehen Sie weiter unten.

Da wir eine mobile Safari sind, ist unser primäres Mittel, um die Trophäen-Tiger und Brassen auf diesem Fluss anzupeilen, das Spinnfischen mit Ködern, oder natürlich das Fliegenfischen. Die Guides positionieren und halten das Boot am Anker und ermöglichen es Ihnen, überflutete Bäume, Schlammwände, sandige Steilwände oder tiefe Kanäle in aller Ruhe zu bearbeiten, ohne das Wasser oder die Fische zu stören. Köder wie Effzetts, Fat Raps, Afri Jigs und Rapala Magnums sind sehr effektiv, ebenso wie Fliegen wie Clouser Minnows und Brush Fies. Tigerfische von bis zu 20 Pfund wurden in diesem Fluss gefangen. Vorsicht! Die aggressiven Fische können die Ausrüstung absolut zerstören.
Ansonsten achten wir natürlich auch auf die Sicherheit: Der Lungwebungu ist frei von Flusspferdpopulationen und wir führen unsere Trips zu einer Zeit durch, in der die Moskitopopulationen am Boden sind, so dass der Fluss, abgesehen von den normalen Risiken des Angelns auf dem Wasser, sicher ist und den Betreibern sehr gut bekannt ist.

Das Angeln an den Sioma Falls, die auch Ngonye Falls genannt werden, ist ausgezeichnet und Sie haben eine gute Chance, einen großen Tigerfish zu fangen. Die Sioma-Angelsafari kann zwischen September und Dezember stattfinden. Sie fischen in zwei unterschiedlichen Abschnitten des Sambesi und übernachten sowohl in einer Lodge, alsauch in einem mobilen Fly-Camp, so dass sich das Angelrevier über eine Länge von 80 km des Flusses erstreckt. Gerade in der Nähe des Wasserfalls ist die Spannung hoch - Sie werden mit großen Tigerfischen im tiefen, schluchtartigen Wasser unterhalb des zweitgrößten Wasserfalls des Sambesi kämpfen können.

Ablauf:

Tag 1 & 2: Sie landen in Livingstone oder Katima Mulilo - natürlich planen wir für Sie auch die Flüge wenn Sie das möchten. Am Flughafen werden Sie abgeholt und zur Mutemwa Lodge gebracht. Hier haben Sie nun den kompletten nächsten Tag Zeit, den Flußabschnitt in der Nähe der Lodge zu angeln. ( 2 Übernachtungen Mutemwa Lodge)

Tage 3-5: Heute fahren Sie den ganzen Tag mit Ihrem Angelboot flussaufwärts zu den Sioma-Fällen (den zweitgrößten Fällen am Sambesi). Während Sie flussaufwärts fischen, fährt unser Camp-Team voraus und errichtet ein mobiles Safari-Camp an einem abgelegenen Strand unterhalb der Fälle. Hier verbringen Sie die nächsten drei Nächte in atemberaubender Natur. In diesem Abschnitt des Flusses ist es besonders spannend zu angeln, da der Flußlauf hier unmittelbar beim Wasserfall tiefe Becken bildet, in denen oft große Tigerfische lauern.

Tag 6: Sie fahren heute wieder zurück per Boot zur Mutemwa Lodge - natürlich in Ihrem Tempo und mit weiteren Gelegenheiten, zu angeln.

In diesem Zeitraum wird es mehrere Anglergruppen mit jeweils mindestens vier und maximal zwölf Personen geben. Bitte fragen Sie die Daten für 2022 bei uns an.

Weitere Informationen zu dieser Safari

  • Rundum Service - Fokus auf Angeln und Natur! Sie brauchen sich nicht um Zelt Auf- und Abbau kümmern, das Gepäck wird transportiert, Sie werden von einem Koch verwöhnt, Es gibt eine Busch Bar für Getränke die schon inklusive sind - Sie können einfach nur angeln und die Natur genießen.
  • Komfort: Diese Safari steht unter dem Motto: „rustikaler Luxus“. Es gibt für die Camping Übernachtungen keine festen Strukturen, keine Elektrizität und kein fließendes Wasser. Es geht vorrangig um eine wirklich exklusive Angelsafari an weit abgelegenen Orten inmitten der Natur. Die Eco-Camps verändern Ihren Standort sind umweltfreundlich und so konzipiert, dass sie innerhalb von wenigen Stunden komplett auf- und abgebaut werden können und keine Spuren in der Umwelt hinterlassen.
  • Unterkünfte: Die Zelte sind pragmatisch eingerichtet - es muss nichts mitgebracht werden - Bettdecken, Kopfkissen und Matratzen gehören zur Ausstattung dazu.
  • Essen und Trinken: Alle Produkte werden im Camp von unseren Buschköchen zubereitet, das meiste davon auf dem Lagerfeuer.
  • Eine Beratung darüber, welches Angel Equipment erforderlich oder empfohlen ist, können Sie bei uns erhalten.

Das Extra-Plus für Sie: auf Wunsch können wir einen erfahrenen deutschsprachigen Guide hinzubuchen, der Sie begleitet.

Wenn Sie allein oder zu dritt reisen: es wird kein Einzelzimmerzuschlag berechnet!

Reisetermine / beste Reisezeit

Die Angelreisen sind so konzipiert, dass wir nur zu den jeweils besten Jahreszeiten an die jeweiligen Orte fahren, dann wenn es sicher ist und der Wasserstand, die Wassertemperatur und Fließgeschwindigkeit ein tolles Angelerlebnis versprechen.

Reisepreis & Leistungen

Kwamashi - die angolanischen Floodplains  (April, Mai)

EUR 2.975 pro Person

Im Preis enthalten:
Alle Mahlzeiten, Camping Ausrüstung, Begleitung durch einen professionellen Guides, Angeln vom Boot aus, unbegrenzte Menge an Treibstoff für das Boot, bei Bedarf: Angelequipment nach Absprache

Nicht im Preis enthalten:
Internationale Flüge, Charterflüge, Getränke, verlorengegangenes Equipment, persönliche Ausgaben, Visagebühren, Anschlussprogramme

Lungwebungo River, Barotse (Juli, August)

EUR 3.840 pro Person

Im Preis enthalten:
Charterflug ab / bis Johannesburg, alle Mahlzeiten, Getränke (Mineralwasser, Tee, Kaffee), Camping Ausrüstung, Begleitung durch einen professionellen Guide, alle geführten Angeltouren, unsere Guides führen Tackle-Boxen mit Grundschnur, Boga-Griffen, Zangen, Keschern, einer Auswahl an Ködern und Haken, Peildraht und wir stellen grundlegende Ruten- und Rollensets für konventionelle Angler zur Verfügung.
Unsere Boote sind eine Flotte von 18-Fuß-Aluminiumbooten mit Teppichboden, 60-PS-4-Takt-Motoren, Stauraum, hervorragenden Gussdecks, gepolsterten Sitzen, Ankern und Schwimmwesten.

Nicht im Preis enthalten:
Internationale Flüge, Vorübernachtung Johannesburg, National Parks Fees, Persönliche Ausgaben, Visagebühren, Anschlussprogramme

Sioma Falls, Oberer Sambesi (September - Dezember)

EUR 3.840 pro Person

Im Preis enthalten:
Alle Mahlzeiten, Camping Ausrüstung, Begleitung durch einen professionellen Guides, Angeln vom Boot aus, unbegrenzte Menge an Treibstoff für das Boot, bei Bedarf: Angelequipment nach Absprache

Nicht im Preis enthalten:
Internationale Flüge, Charterflüge, Getränke, verlorengegangenes Equipment, persönliche Ausgaben, Visagebühren, Anschlussprogramme

Hinweis: Alle Preise gelten pro Person vorbehaltlich Tarifänderungen, Kursschwankungen und Verfügbarkeiten sowie Rückbestätigung durch Destination Afrika. Rechtsverbindliche Buchungsgrundlage sind die Reisebedingungen.

Auf einem Blick

Sambia

Dauer: 6 Tage
Preis: ab  2.975 €
Reisezeit: April - Dezember

Teilnehmer:

max 6 (Kwamashi)
max 8 (Lungwebungo)
max 12 (Sioma Falls)

Komfort: Rustikal, Camping,
Art:

Fly Fishing
Angelabenteuer

 

Reise anfragen! 

... Absolute Abgeschiedenheit

... perfekte Angelreviere

... in einem natürlichen Felspool an den Sioma Falls zu baden