Tansania Serengeti Safari Löwen Familie

Trekking und Safari

Privatreise

Schnüren Sie Ihre Trekking Schuhe und begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise - genießen Sie die unberührte Natur und die Gegenwart des mächtigen Kilimanjaro. Ihr Weg zum Shira Plateau führt Sie durch tropische Wälder und dichtes Buschland. Entlang verschiedener Wanderwege und in Begleitung eines Rangers genießen Sie bei gutem Wetter die atemberaubende Aussicht. Ihr Wandertempo bestimmen Sie dabei selbst. Mit magischen Aussichten auf die Ngorongoro Highlands und über die farbenprächtige Steppenlandschaft der Serengeti werden Sie beim Trek auf den Mount Makarut belohnt. Ein erdendes Erlebnis, das Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Zwischen den aktiven Teilen lassen Sie sich bei Safaris von der beeindruckenden Tierwelt Tansanias verzaubern - inklusive einer aufregenden Biwak Übernachtung.

Impressionen dieser Reise

Tansania Serengeti Fuß Safari
Tansania Walking Safari Wanderung

Willkommen in Tansania, dem Land der fruchtbaren Erde, der legendären Serengeti, dem Land der Safaris! Mit großer Vorfreude auf die nächsten neun fantastischen Tage werden Sie von Ihrem Safari-Guide begrüßt, der Sie per Privattransfer zu Ihrer Unterkunft bringt. Die Fahrt zum Salinero Hotel in Moshi dauert etwa 30 Minuten. Lehnen Sie sich zurück und genießen Sie die ersten Eindrücke von Tansania. Ihr Tag wird mit einem Abendessen abgerundet.

Was Sie wohl in den kommenden Tagen alles erwartet...?

1 Übernachtung im Salinero Hotel

Der majestätische Kilimandscharo ist das beeindruckendste Wahrzeichen Tansanias. Allerdings muss man ihn nicht komplett erklimmen, um seine Schönheit und das faszinierende Gelände zu erleben.  Und so halten Sie es heute auch.Der Trekkingtag beginnt um 7-8 Uhr mit einer Fahrt durch das landwirtschaftlich genutzte Gebiet am Fuße des Kilimandscharo.

Gegen 10 Uhr erreichen Sie das Tor von Morum. Nach einer kurzen Einweisung beginnt die 2-3-stündige Wanderung. Der Weg steigt steil an und führt durch verschiedene Vegetationszonen dichter Bergwälder mit hoch aufragenden Bäumen, die nach und nach in eine ausgedehnte Heide- und Moorlandschaft übergehen.

Gegen 13-14 Uhr genießen Sie ein Picknick-Mittagessen und erleben die atemberaubende Aussicht auf Kibo. Die Gletscher und der Schnee auf dem Gipfel machen diesen Ausflug zu einem unvergesslichen Erlebnis. Nach etwa einer Stunde Ruhe steigen Sie zum Morum-Tor ab. Über den Bergweg und durch die Ebene erreichen wir Arusha. Am späten Nachmittag erreichen Sie die Lodge. Das Abendessen in der Lodge haben Sie sich nach diesem Tag mehr als verdient! Genießen Sie es.

TREK-OPTION: Abhängig von Ihren Wünschen und Ihrem Wanderniveau besteht die Möglichkeit, zur Shira-Kathedrale zu wandern. Planen Sie hierfür weitere 2-3 Stunden ein.

1 Übernachtung in der Arumeru River Lodge

Arumeru River Lodge

Die Arumeru River Lodge liegt in absoluter Ruhe (außerhalb von Arusha) in einem üppig grünen, weitläufigen tropischen Garten.  Von hier aus hat man einen unvergleichlichen Blick auf die Berge des Kilimanjaro und Meru.  Die Lage ist ideal bei Ankunft am Abend am Kilimanjaro Flughafen und am Ende einer Safari, da die Entfernung nicht weit bis zum International Airport ist. Und auch für einen Ausflug in den Arusha Nationalpark ist die Lage bestens geeignet, da es bis zur Momella Road nur knapp 3 km sind.

Insgesamt gibt es hier 28 Zimmer, davon  21  Gartenzimmer, 6 Junior Suiten und 1 Familien Cottage (Meru Cottage). Die 21 Gartenzimmer (25 qm) liegen innerhalb der tropischen Parkanlage, die das Hauptgebäude umgibt. Alle Gartenzimmer sind geschmackvoll eingerichtet und verfügen jeweils über einen separaten Sitzbereich, sowie eine privaten Terrasse.  Über den Doppelbetten befinden sich Moskitonetze und ein Deckenventilator.  Jedes Gartenzimmer hat eine separate  Dusche mit Doppelwaschbecken, Steckdosen für europäische/deutsche Stecker und verfügt über kostenloses WiFi. Alle Zimmer erhalten eine Flasche Wasser pro Person und Tag.

Hier geht es zur Broschüre über die Arumeru River Lodge

Zur Website der Arumeru River Lodge

Nach dem Frühstück begleitet Sie ein lokaler Reiseleiter auf einer privaten Führung (ca. 2-2,5 Stunden) durch den dichten und reichen Regenwald. Die Tour wird zu Fuß durchgeführt. Haben Sie Fragen zum Wald, seinen Pflanzen oder dem seltenen weißen Stummelaffen? Zögern Sie nicht, den Experten zu fragen.

Nach dem Mittagessen in der Arumeru Lodge beginnt die Safari in Richtung Tarangire-Nationalpark. Freuen Sie sich darauf, auf Ihrer ersten Pirschfahrt seltene Arten zu entdecken. Mit rund 2.600 Quadratkilometern ist der Tarangire NP einer der fünf größten Parks in Tansania und versorgt seine Bewohner das ganze Jahr über mit ausreichend Nahrung. Es ist die Heimat seltener Arten wie Gerenuk, kleiner Kudu und Oryx und die größte Wildtierpopulation außerhalb des Serengeti-Ökosystems. Vor allem wegen seiner riesigen Elefantenherden. Vor allem im Spätsommer und Herbst lassen sich bei Pirschfahrten eine Vielzahl an Tieren entdecken. Großkatzen, Giraffen, Büffel und Elefanten können das ganze Jahr über gesichtet werden.

Kurz vor Sonnenuntergang erreichen Sie das Maweninga Camp und erleben Ihren ersten Sundowner auf dem Felsplateau mitten im Busch. Lassen Sie Ihren Tag nach diesem aufregenden Spektakel mit einem genussvollen Abendessen ausklingen.

Sie haben noch nicht genug für heute? Optional können Sie an diesem Tag auch eine Nachtpirschfahrt buchen. 

1 Übernachtung Maweninga Camp

Maweninga Camp

Auf einem eindrucksvollen Granitmassiv gelegen, vermittelt das abgeschiedene und dennoch gut zu erreichende Tanganyika Maweninga Tented Camp viel Privatsphäre und das Gefühl, „alleine auf der Welt zu sein“. Auf einer Höhe von 1.100 Metern und umgeben von imposanten Affenbrotbäumen hat man eine wundervolle Aussicht in die Weite und an klaren Tagen bis hin zum Kilimanjaro. Die 16 Zelte im afrikanischen Stil, stehen auf Stelzen stehen und wurden in die Granitfelsen gebaut. Kulinarisch verwöhnt wird man hier im Restaurant und in der Bar. Zudem gibt es eine Holzterrasse mit Feuerstelle, auf der man im Schutze der Maasai in bequemen Liegestühlen am Lagerfeuer den afrikanischen Sternenhimmel genießen kann.

Geführt wird das Camp unter modernen ökologischen Gesichtspunkten: Energie- und Wassermanagement sowie Abfallrecycling finden Berücksichtigung. Als eines der bedeutendsten Wildtier-Schutzgebiete in Tansania eignet sich der Tarangire Nationalpark bestens für ausgedehnte Wanderungen, Ausflüge und Safaris.

Hier geht es zur Broschüre über das Maweninga Camp

Zur Website des Maweninga Camps

Gleich nach dem Frühstück heißt es Heia Safari und Sie starten die Frühpirsch im Safari Fahrzeug mit den neuesten Safari Informationen Ihres Guides. Beim Mittagessen in der Tarangire Safari Lodge erwartet Sie ein schöner Ausblick auf die Ebene. Optional haben Sie die Möglichkeit Ihre Frühpirsch als "Bushwalk" zu unternehmen (Aufpreis) um der hiesigen Natur und den Dickhäutern zu Fuß ganz nahe zu kommen.

Nach dem Mittagessen in der Tarangire Safari Lodge verlassen Sie den Tarangire Nationalpark und machen sich auf den Weg Richtung Ngorongoro-Krater. Die Route ist landschaftlich sehr reizvoll und führt am Manyara Nationalpark vorbei, den Great Rift Steilhang hinauf und endet schließlich in Karatu am Fuße des Kraters. Am Nachmittag Check-In in der Bashay Rift Lodge. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. Je nach Tageszeit bietet die Lodge verschiedene Optionen & Aktivitäten: Neben der Erfrischung im Swimmingpool oder einer Massage können Sie eine Mountainbike Tour oder eine geführte Wanderung durch die Plantagen unternehmen.

1 Übernachtung in der Bashay Rift Lodge

Bashay Rift Lodge

Green Star Rating by Destination Afrika:

Die Bashay Rift Lodge liegt auf einer breiten Erhebung des Umbwe Berges mit einem herrlichen Blicken auf die Weite der tansanischen Wildnis. Ruhe und Abgeschiedenheit pur! Auf einem großzügigen Grundstück mit Kaffeeplantagen, saftigen Rasenflächen, einer Vielfalt an Bäumen, Büschen und Blumen sowie einem Küchengarten, fügen sich die Cottages, die 26 Zimmer und Suiten beherbergen, harmonisch ein. Bei der Ausstattung im afrikanischen Stil wurde viel Wert auf Qualität, Individualität und Design gelegt. Jedes Zimmer und jede Suite hat einen eigenen Charakter und ganz speziellen Charme. Wundervolle Himmelbetten, einladende Polstermöbel, viel Holz und warme Farben vermitteln eine angenehme Wohlfühlatmosphäre.

  • Der Besitzer Tanganyika Expeditions bemüht sich um Nachhaltigkeit:
  • Elektrizität und heißes Wasser werden durch Solarenergie gewonnen.
  • Außerdem wird die einseitige Entnahme von Feuerholz durch die Verwendung von Gasflaschen unterbunden.
  • Zusätzlich wird täglich der Abfall getrennt und nach Möglichkeit recycelt.
  • Die Fahrzeuge sind sparsam im Spritverbrauch.
  • Engagement in ganz Tansania für Tierschutzprojekte und in der Entwicklungshilfe vor Ort, in dem Schulen und Brunnenbohrungen unterstützt werden.

Hier geht es zur Broschüre über die Bashay Rift Lodge

Zur Website der Bashay Rift Lodge

Gleich nach dem Frühstück starten Sie Ihre Safari Richtung Ngorongoro Krater. Am Kraterrand angekommen erwartet Sie ein fantastischer Ausblick und eine atemberaubende Fahrt entlang der Kraterwand hinunter in die Caldera. Die Pirschfahrt mit Picknick-Lunch wird zu einem ganz besonderen Abenteuer.

Am Nachmittag verlassen Sie den Krater und fahren nach Ilimisigyo im Ngorongoro Krater Gebiet zu Ihrem Biwak Camp. Der mit üppigem Grün bewachsene und von Flussläufen durchzogene Krater ist 20 km breit und beherbergt Hunderte verschiedener Spezies. Aufgrund seiner 600m hohen, natürlichen Kraterwand hat sich hier ein ganz eigenes Ökosystem entwickelt. Alle großen afrikanischen Säugetiere sind hier zu finden: Löwe, Leopard und Hyäne findet man neben grasenden Zebra-, Gnu- und Bffelherden, Elefanten, Flusspferden und Nashörnern. Es gelten recht strenge Regeln hier, das bedeutet, dass die offiziellen Pisten zum Schutz der Tiere nicht verlassen werden dürfen.

Eine Nacht im Biwak ist ein wirklich unvergessliches Erlebnis. Genießen Sie den unendlichen Sternenhimmel am Lagerfeuer und erleben Sie den afrikanischen Busch hautnah. Genießen Sie den unendlichen Sternenhimmel am Lagerfeuer und erleben Sie den afrikanischen Busch hautnah. Selbstverständlich kümmern wir uns um Ihr Wohlbefinden.

1 Übernachtung im Ilimisingyio Biwak

Die heutige Tagestour führt Sie zum 3.200 Meter hohen Gipfel des Makarut, dem höchsten Vulkan in der Ngorongoro-Kraterregion auf der Westseite des Ngorongoro-Kraters. Gut gestärkt verlassen Sie das Lager noch vor Sonnenaufgang. Ihr persönlicher Guide begleitet Sie in einem Safarifahrzeug zum Fuße des Makarut/Lemagrut. Dort angekommen erwartet Sie ein ortskundiger Reiseleiter. Er kennt die Gegend wie seine Westentasche und sorgt dafür, dass Sie sich jederzeit wohl fühlen. Ein bewaffneter Ranger der Conservation Area Authority kümmert sich um Ihre Sicherheit. Es kann passieren, dass Wildkatzen oder Büffel Ihren Weg kreuzen... Schließlich bewegen wir uns in der Wildnis.

Der Aufstieg beginnt ziemlich steil und die Landschaft verändert sich schnell. Je höher Sie klettern, desto beeindruckender wird die Aussicht auf das Ngorongoro-Hochland, den Eyasi-See und die Savanne. Auf der anderen Seite blicken Sie auf die Olduvai-Ebene, wo sich eine Landschaft der Stille öffnet.

Nach ca. 2 Stunden erreicht man den „falschen Gipfel“. Auch wenn die Höhe von Lemagrut nicht mit dem Kilimandscharo oder dem Mount Meru vergleichbar ist, kann man den Höhenunterschied von 700 m deutlich spüren. Der sportliche Aufstieg ist nicht zu unterschätzen. Wir empfehlen daher eine gewisse Grundfitness.

Die nächste Etappe führt durch dichten Wald, über den Bergsattel, zum „echten Gipfel“. Der Ausblick von hier oben über die Weiten der Serengeti ist atemberaubend. Nehmen Sie sich Zeit, diesen Moment bei einer wohlverdienten Rast mit Picknick zu genießen.

Beim Abstieg (1.300 Höhenmeter) wandern Sie durch ein hochgelegenes Tal mit Grasland und erleben eine vielfältige Vegetation. Sie durchqueren ein fast unzugängliches Tal mit völlig abgelegenen Massai-Dörfern. Abseits von Hektik und Hektik führen die Bewohner ihr traditionelles Leben, unabhängig von jeglichen Einflüssen der modernen Zivilisation. Freuen Sie sich darauf, die Stammesangehörigen kennenzulernen, die Sie mit großer Freude begrüßen werden.

WICHTIG: Trekkingschuhe tragen! Die Wege sind teilweise mit dornigen Büschen bedeckt, die durch die Sohlen Ihrer Schuhe dringen und Sie verletzen könnten. Im Tal angekommen treffen Sie Ihren Fahrer, der Sie zurück zum Olduvai Camp bringt. Im Camp angekommen können Sie sich frisch machen, bevor Sie sich von den Köchen des Camps verwöhnen lassen.

1 Übernachtung im Olduvai Camp

Olduvai Camp

Green Star Rating by Destination Afrika:

Das wunderschöne Olduvai Camp liegt an einem spektakulären Ort am Kiloki Hill nahe der berühmeten Olduvai Schlucht. 17 Zelte fügen sich harmonisch ein in eine natürliche, massive Granitfelsformation. Von jedem der 17 Zelte blickt man auf die bekannte Schlucht, auch die "Wiege der Menschheit" genannt. Benannt ist das Camp nach den Pflanzen, die rund um das Camp wachsen und deren Saft die Massai als Wunderheilmittel verwenden.

Das Camp ist der perfekte Ausgangspunkt für Ausflüge in die atemberaubende Umgebung - angefangen vom kleinen Spaziergang um den Sonnenuntergang über der Serengeti-Ebene zu bewundern bis zu 1 oder 2 Tageswanderungen in die nahegelegenen Berge - als auch für Safari-Fahrten in die Ngorongoro Conservation Area.

Das Olduvai Camp zeichnet sich durch Umweltfreundlichkeit aus:

  • Das gesamte Camp wird mit Solarenergie betrieben
  • Die Elektrizität wird durch ein Solarsystem der neuesten Generation generiert
  • Auch die Warmwasserversorgung wird durch Solar-Heizysteme betrieben
  • Regenwasser deckt zu 50% den jährlichen Wasserbedarf

 Hier geht es zur Broschüre über das Olduvai Camp

Zur Website des Olduvai Camps

Heute Morgen ist es Zeit für ein Naturschauspiel am Nordrand des Ngorongoro-Kraters. Die Olduvai-Schlucht, die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde, fällt etwa 100 Meter in die Tiefe. Atemberaubend sind die hier entdeckten menschlichen Fossilien. Diese gehören zu den ältesten der Welt und haben der Schlucht den Beinamen „Wiege der Menschheit“ eingebracht.

Zusammen mit einem Massai-Führer und einem Ranger begeben Sie sich auf eine spannende Entdeckungsreise zu Fuß: Sie kommen Wildtieren wie Giraffen und Dik-Diks ganz nah und erfahren aus erster Hand etwas über die Massai-Kultur und ihren Umgang mit der Natur. Sie starten vom Camp aus auf ebenem Gelände. Sobald man die eigentliche Schlucht erreicht, wird der Weg gelegentlich steiler. Schritt für Schritt entdecken Sie die verschiedenen Gesteinsschichten. An einigen Stellen werden die prähistorischen Fossilien sogar sichtbar. Tief in der Schlucht stößt man auf einen kleinen Fluss, der jedoch die meiste Zeit des Jahres trocken ist.

Der zweite Teil der Wanderung führt am Flussbett entlang auf die andere Seite der Schlucht. Zum ersten Mal können Sie den Homo Erectus im wahrsten Sinne des Wortes spüren, wie er aufrecht neben Ihnen steht.

Nach dem Mittagessen im Camp können Sie verdauen und sich ausruhen. Wenn Sie Ihr Mittagessen lieber abarbeiten möchten und noch nicht genug gesehen haben, können Sie ein kleines Massai-Dorf in der Nähe besuchen.

Am späten Nachmittag findet ein weiterer Spaziergang mit den Massai zum Kopje statt. Der Sonnenuntergang ist an diesem Ort wirklich atemberaubend. Verpassen Sie dieses Event nicht, Ihr Abendessen wartet sowieso im Camp auf Sie!

1 Übernachtung im Olduvai Camp

Sehr früh am Morgen brechen Sie auf zu dem sagenumwobenen Nationalpark – Serengeti. Schon auf dem Weg begegnen Ihnen mit etwas Glück Giraffen oder gar Großkatzen. Im Park gehen Sie gleich auf die Pirsch und zur Mittagszeit wird ein Picknick-Lunch serviert.

Die Serengeti ist zweifelsohne der berühmteste Park der Welt und erstreckt sich über 14 000 km². Neben vielen anderen Dingen bietet sie die weltweit größte Konzentration von Großkatzen wie Geparden, Löwen & Leoparden... Auch die Variation der Landschaften ist spannend. Neben der schönen Savanne mit weiten Ebenen findet man Hügel und Wälder sowie die Kopjes und den dichten Busch.

Am Nachmittag erreichen Sie das malerische Camp. Hier genießen Sie den Ausklang des Tages und lauschen dem afrikanischen Busch am Lagerfeuer oder in der gemütlichen Safari-Lounge.

1 Übernachtung im Ronjo Camp

Ronjo Camp

Im Norden Tansanias, in der herrlichen Savannenlandschaft der Serengeti befindet sich das semi-permanente Tanganyika Ronjo Camp, das seinen seinen Gästen viel Ursprünglichkeit und eine Jenseits von Afrika Atmosphäre präsentiert. Die 16 Zelte sind vollständig mit Sisalteppichen ausgelegt und wurden mit lokal gefertigten Möbeln ausgestattet. Jedes Zelt verfügt über eine Terrasse und ein en suite Badezimmer mit Waschbecken, warmer Dusche und einer Toilette. Der Strom wird über eine Solaranlage gewonnen und versorgt die Zelte mit Licht. Zudem besteht die Möglichkeit im Restaurant und der Bar elektrische Geräte, wie Kameras oder Mobiltelefone aufzuladen.

Hier geht es zur Broschüre über das Ronjo Camp

Zur Website des Ronjo Camps

Heute heißt es Abschied nehmen. Nach einer letzten Frühpirsch (je nach Abflugzeit) und einem Frühstück im Camp begeben Sie sich zum Ikoma Airstrip für den Linienflug nach Arusha. Ihr Guide hilft Ihnen beim Check-In und Boarding. In Arusha empfängt Sie der lokale Transfer Guide und bringt Sie in die Arusha Coffe Lodge. Hier wird auf der malerischen Terrasse ein Mittagessen serviert und im Anschluss wird je nach Abflugzeit Ihr Transfer zum Kilimandscharo-Flughafen für Ihren Rückflug organisiert

Weitere Informationen zu dieser Reise:

  • Individualreise - alleine, zu Zweit, mit Freunden oder als ganze Familie
  • Komfort: sorgfältig ausgewählte Camps und Lodges in schönster Lage für Romantiker, Abenteurer und Naturliebhaber
  • Gehen, wandern, kraxeln. Mit allen Sinnen das Land erfahren. Staub auf der Haut, den Duft des Bergurwalds inhalieren, aufregende Geräusche hören. Und am Ende des Tages erschöpft, aber beseelt unter Sternen einschlafen
  • eine einzigartige Möglichkeit, Tansania von einer Seite zu erfahren, welche Reisenden bei reinen Fahrzeug Safaris verborgen bleibt

Das Extra-Plus für Sie:  Kilimanjaro und Mount Makarut Trekking - softes Bergsteigen für Einsteiger
Übernachtung im Biwak Camp - back to the roots

Die beste Reisezeit

Für ein uneingeschränktes Trekking und Safari Erlebnis eigenen sich die Monate Januar & Februar sowie ab Ende Mai bis Ende Oktober, um sich bei besten Wetterbedingungen zum Trekking und für Safaris neben den Big 5 auch auf die Spuren der Großen Migration zu begeben. Jedes Jahr im Februar oder März gebären die weiblichen Gnus etwa 500.000 Kälber in einem Zeitraum von gerade einmal drei Wochen. Ab Anfang Juli wagen die Gnus ihre spektakulären Flussüberquerungen. IWerfen Sie doch gerne einen Blick in unseren Safari Kalender, welche Reisemonate für Sie am besten passen.

Reisepreis und Leistungen

Preise bei Belegung im Doppelzimmer (Basis 2 Personen)

Nebensaison April & Mai 2024: ab 4.400,00 EUR

Zwischensaison März, Juni , November & 01/12 bis 15/12/2024: ab 4.600,00 EUR

Hochsaison 1: Abreisen im Januar, September & Oktober 2024: ab 5.170,00 EUR

Hochsaison 2: Abreisen im Februar, Juli, August & von 16. bis 31/12/2024: ab 5.410,00 EUR

Einzelbelegungszuschläge und Kinderpreise auf Anfrage

Die angegebenen Reisepreise verstehen sich vorbehaltlich Änderungen, Verfügbarkeiten und Währungsschwankungen.

Im Reisepreis enthalten: Meet & Greet bei der Ankunft am Kilimandscharo-Flughafen ; - 4 x 4 Fahrzeug mit qualifiziertem, deutschsprachigem Fahrer/Guide. (von der Abholung am Kilimanjaro Flughafen am 1.Tag bis zum Seronera Airstrip am 9.Tag); - Kühlbox / Kühlschrank an Bord des Fahrzeugs, Mineralwasser, -Nutzung der vorhandenen Safaribücher & 1 Fernglas pro Fahrzeug ; - Vollpension (Abendessen am Tag 1 bis Mittagessen am Tag 9) ; - Alle Park-, Übernachtungs- und Kratergebühren laut Reiseplan; - Tages-Trek an den Ausläufern des Kilimandscharo mit KINAPA Guide und Logistik - Wanderung durch den Regenwald mit lokalem Führer; - Makarut (Lemagrut) -Wanderung mit Massai-Guide & bewaffnetem Ranger ; - Wanderung durch die Olduvai-Schlucht mit Massai-Guide; - Sonnenuntergangs Wanderung im Olduvai Camp ; - Besuch des Massai-Dorfes ; - Linienflug Seronera / Arusha inklusive lokaler Flughafensteuern ; - Assistenz & Transfers in Arusha am letzten Tag ; 24h/24h SOS-Support

Nicht im Preis enthalten: internationale Flüge, Reiseversicherungen jeglicher Art, zur Ein- und Ausreise notwendige Impfungen, Tests und Nachweise, Visagebühren (ca. 50 USD), Getränke auf der Safari (außer Wasser im Safari-Fahrzeug), - Trinkgelder - Persönliche Ausgaben - Optionale Ausgaben

Hinweis: Alle Preise gelten pro Person vorbehaltlich Tarifänderungen, Kursschwankungen und Verfügbarkeiten sowie Rückbestätigung durch Destination Afrika. Rechtsverbindliche Buchungsgrundlage sind die Reisebedingungen. Gepäckbegrenzung: Für diese Reise gilt eine Gepäckbegrenzung:Aufgrund des enthaltenen Fluges im Kleinflugzeug gilt eine maximale Gepäckbegrenzung von 15 kg inklusive Handgepäck pro Person. Befördert werden ausschließlich Softreisetaschen (keine Hartschalenkoffer). Mobilitätshinweis: Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte gerne an.

Möchten Sie aktiv werden in Tansania?

Bitte treten Sie für nähere Informationen mit uns in Kontakt:

Auf einen Blick

Tansania
Dauer: 9 Tage
Preis: ab 4.400 €
EZ-Zuschlag: auf Anfrage
Reisezeit: ganzjährig
Teilnehmer: ab 2 Pers.
Komfort: Lodges, Camps
Biwak Camp
Art: Privatreise
Abenteuer, Aktiv

 

What we love

   ... tolle Kombination aus Trekking und Safari

...abenteuerlich aktiv sein - Wandern, Trekking, Wildnis Biwak

.... spektakuläre Safaris, Krater, Savannen und Schluchten

...am Kilimandscharo dem Himmel ganz nah sein