Namibia - Destination Afrika
Zebras im Etosha Nationalpark

Namibia

Über 300 Sonnentage im Jahr - Unberührte Natur - Unendliche Weite

Namibia ist für die Naturliebhaber unter Ihnen genau das richtige Reiseland. Sie können hier einhundert Kilometer fahren, ohne dass Ihnen ein Auto entgegenkommt, ohne, dass Sie durch eine Stadt fahren und ohne dass Sie Wasserläufe oder wasserführende Flüsse sehen. Aber gerade diese Weite macht Namibia zu einem ganz besonderen Reiseland.

Die beste Reisezeit

In der südlichen Hemisphäre sind die Jahreszeiten entgegengesetzt zu denen Europas; wenn wir in Deutschland Sommerferien haben, ist in Namibia Winter. Generell regnet es in Namibia sehr wenig, Wasserarmut ist in einigen Teil des Landes ein Problem für die einheimische Bevölkerung. Denken Sie bitte daran, wenn Sie nach Namibia reisen.
In der Küstenregion im Westen ist es im Sommer (d.h., von November bis März) angenehm warm. Im Winter (Juni, Juli, August) dagegen wird es schon einmal empfindlich kühl für afrikanische Verhältnisse. In der Namib ist es tagsüber das ganze Jahr über warm. Die Nachttemperaturen können im Winter sehr niedrig werden und teilweise sogar bis 0 Grad sinken. Windhoek und Umgebung hat ähnliche Temperaturen wie die Küstengegend - jedoch regnet es hier häufiger. Die Caprivi-Region im Nordosten ist wieder ganz anders: Es herrscht ein tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit. Hier kommt es in den Monaten März bis Mai häufig zu Überschwemmungen, wenn die Regenfälle in Angola durch die Flüsse in das Okavango Delta fließen.

Es gibt keine Zeit des Jahres, in der man nicht nach Namibia reisen sollte - jede Jahreszeit hat ihren bestimmten Reiz. Für die Wildtierbeobachtung gilt in Namibia dasselbe wie für jedes der benachbarten Länder: Je weniger Regen, desto höher die Chancen, viele Wildtiere zu beobachten. Daher ist die perfekte Zeit dafür August bis Oktober. Wenn man plant, zu wandern, dann raten wir davon ab, das im Sommer zu tun, da es tagsüber zu heiß wird. Zwischen Dezember und April kann es in Namibia regnen, jedoch in den meisten Regionen nicht sehr viel. Es ist ein wunderschöner Anblick, wenn die sonst karge Landschaft mit einem grünen Teppich überzogen wird.

Die schönsten Regionen Namibias

Der Süden Namibias

 Was Sie hier erwartet:

  • Fish River Canyon
  • Der Orange River - grünes Band in steiniger Landschaft
  • Lüderitz, Küstenstädtchen mit deutschem Einschlag
  • Kolmanskoppe - die Geisterstadt
  • Köcherbaumwald

Der abwechslungsreiche Westen Namibias

 Was Sie hier erwartet:

  • Swakopmund und Walvisbay - deutsch geprägte Küstenorte, spektakulär gelegen mit dem Ozean auf der einen und der Wüste auf der anderen Seite.
  • Die Namib - rote Dünenkämme, die höchsten der Welt
  • Der Sesriem Canyon - eine schöne Wanderung sollte jeder Besucher unternehmen
  • Der Kuiseb Canyon - weite Landschaft, ein schöner Stopp zwischen Sesriem und Walvis Bay
  • Die uralten Welwitschas in den trockenen Regionen
  • Spitzkoppe und Brandberg, die Erhebungen des Erongo Gebirges

Der wilde Norden Namibias

 Was Sie hier erwartet:

  • Die Skelett-Küste, die genau genommen den nördliche Teil der Namib-Wüste bildet und bei Seefahrern berüchtigt ist. Durch Nebel und gefährliche Strömungen verunglückten hier früher viele Schiffe - wer hier strandete, hatte keine Chance zu überleben, was der Region ihren Namen einbrachte.
  • Das Kaokoveld und die Kunene Region - die Heimat der Himba
  • Die großen Flüsse an der Grenze, Wasserfälle von Epupa und Ruacana
  • Der Etosha Nationalpark - das größte Schutzgebiet für Wildtiere in Namibia und ein Paradies für Tierbeobachter. Nicht alle der Big 5 sind vertreten, es gibt hier keine Büffel.

Der Caprivizipfel

 Was Sie hier erwartet:

  • Der Okavango Fluss
  • Artenvielfalt im Mahangu Nationalpark
  • Tierwelt des Mudumu Nationalparks
  • Popa Falls - Stromschnellen des Okavango
  • Bwabwata Nationalpark
  • einmalige Vogelwelt in den oft überfluteten Uferregionen
  • traditionell lebende Bevölkerung

Reiseangebote

Große Namibia Rundreise Selbstfahrer
21 Tage Mietwagenreise von / nach Windhoek

Best of Namibia & Botswana
20 Tage geführte Kleingruppenreise von Windhoek nach Victoria Falls

Abenteuer Namibia
15 Tage geführte Kleingruppenreise von Swakopmund nach Victoria Falls

Streifzug Botswana (Lodge Safari)
15 Tage geführte Kleingruppenreise durch Simbabwe, Botswana und Namibia, von / nach Victoria Falls

Nordroute Afrika (Lodge Safari)
22 Tage geführte Kleingruppenreise durch Südafrika, Namibia, Botswana und Simbabwe, von Kapstadt nach Victoria Falls

Wichtige Reiseinformationen

Einreisebestimmungen (gilt nur für deutsche Staatsbürger)

  • Reisepass erforderlich (Gültigkeit mindestens 6 Monate über das Ende der Reise hinaus)
  • Visum in der Regel nicht erforderlich
  • Sie füllen an der Grenze ein Formular aus und bekommen als Urlauber bei der Einreise einen Einreisestempel, gültig bis maximal 90 Tage
    (gegen Vorlage des Reisepasses und des Rückflugtickets; es entstehen keine Kosten)

Medizinische Hinweise

Bitte informieren Sie sich bei Ihrem Hausarzt oder bei einem Tropenarzt über Impfungen und prophylaktische Medikamente. Die individuellen Voraussetzungen spielen immer eine wichtige Rolle, daher können wir an dieser Stelle keine spezifischen Empfehlungen geben.

Wichtiger Hinweis: Für ärztliche Leistungen und Krankenhausbehandlung ist grundsätzlich Vorauskasse in teilweise erheblicher Höhe zu leisten! Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Rückholversicherung wird daher dringend angeraten.

Links

Auswärtiges Amt: Reise- und Sicherheitshinweise

Namibianische Botschaft in Berlin