Wanderung Bwindi Nationalpark

Uganda Slow Travel

Privat geführte Reise

Uganda ist bekannt für seine freundlichen Menschen und die unglaubliche Vielfalt an Landschaften und Aktivitäten. Lassen Sie uns Ihnen auf dieser Slow Travel Reise das Beste zeigen, was Uganda zu bieten hat, von  Safaris in den Savannenebenen des Queen Elizabeth Nationalparks über intime Begegnungen mit den Schimpansen im Kibale Forest bis hin zu Begegnungen mit Berggorillas entlang der überdachten Pfade des Bwindi Forest. Die Unterbringung erfolgt in einigen der besten Lodges des Landes, die von uns aufgrund ihres guten Service und ihrer ausgezeichneten Lage ausgewählt wurden.

Impressionen dieser Rundreise

Reiseverlauf

Willkommen in Uganda!

Die Ankunft an einem neuen und fremden Ort kann überwältigend sein. Alle Ihre Sinne arbeiten auf Hochtouren, während Sie die ungewohnten Anblicke, Geräusche und Gerüche Ihrer neuen Umgebung in sich aufnehmen. Bei einem ersten Besuch in Uganda ist dies sicherlich auch der Fall. Ihr Reiseleiter unserer Agentur Matoke Tours begrüßt Sie am Flughafen willkommen und bringt Sie sicher zur ersten Unterkunft, nicht weit vom Flughafen entfernt.

Unterkunft: Karibu Guesthouse, 1 ÜN inkl. Frühstück
 

Sie erleben zum Auftakt Ihrer Reise drei aufregende Tage in einem kleineren, dafür aber sehr reizvollen Nationalpark. Abgesehen von der wunderschönen Landschaft ist Lake Mburo der einzige Ort im Süden Ugandas, an dem man Zebras sehen kann. Unterwegs halten Sie am Equator Monument, um ein Erinnerungsfoto zu machen. Am Abend genießen Sie noch einen Sundowner in Ihrer Lodge.

Am nächsten Vormittag wird es Ihnen sicherlich gut tun, sich bei einem Bush Walk etwas Bewegung zu verschaffen. Halten Sie nach Antilopen und Giraffen Ausschau und erleben Sie die Natur mit allem Sinnen, was zu Fuß natürlich am besten möglich ist. Optional können Sie eine Bootsfahrt auf dem See oder eine Mountainbike Safari unternehmen (zusätzliche Kosten). Dann, am Nachmittag gehen Sie auf Ihre erste Pirschfahrt am Vormittag - dabei können Sie auch nach Hyänen, Zebras, Leoparden, Topis, Elenantilopen und den wunderschönen Rothschild-Giraffen Ausschau halten. Der See selbst ist die Heimat von Nilpferden und Krokodilen.

Nach diesen ersten beiden aufregenden Tagen in dieser Region, haben Sie nun noch einen weiteren Tag Zeit, an denen Sie gaz individuell die Schönheiten der Gegend erkunden können - und das auf ganz vielfältige Art und Weise. Neben den Pirschfahrten werden im viele Aktivitäten angeboten, wie Reiten, Mountainbiking, Buschwanderungen, Nacht-Safaris und Bootstouren auf dem See.

Unterkunft: Rwakobo Rock Cottage, 3 ÜN inkl. Vollverpflegung

Ihre heutige Reise führt Sie weiter in den Süden des Landes. An den ersten beiden Tagen in dieser Gegend erkunden Sie die schöne Landschaft um den Lake Mutanda, der perfekte Ort für Vulkanwanderungen, Vogelbeobachtungen, Natur- und Kulturwanderungen sowie Kanu- und Paddelboardausflüge. Die Sonnenuntergangsszenen sind unvergesslich, deshalb genießen Sie heute noch eine Bootstour in den Sonnenuntergang auf dem Lake Mutanda. Danach heißt es "Gute Nacht", denn morgen steht Ihnen ein aufregender Tag bevor.

Die Begegnung mit den seltenen und vom Aussterben bedrohten Berggorillas im Bwindi Impenetrable National Park ist ein Erlebnis fürs Leben. Die Hälfte der weltweiten Gorillapopulation lebt unter den nebelverhangenen Baumkronen von Ugandas ältestem und biologisch vielfältigstem Regenwald. In Begleitung eines erfahrenen Park-Rangers verfolgen Sie den Aufenthaltsort einer der neun im Park lebenden, habituierten Familiengruppen. Ihre Spurensuche wird eine aufregende, aber auch herausfordernde Reise entlang bewaldeter (oft schlammiger und rutschiger) Hänge, verworrener Reben, dichter Vegetation und Bambuswälder sein, bevor Sie das Territorium dieser sanften Giganten erreichen. Unterwegs wird Ihr Ranger auf verräterische Anzeichen früherer Gorilla-Aktivitäten wie Mist, Nester und gekaute Bambussprossen hinweisen. Je nach Aufenthaltsort der Gorillas an einem bestimmten Tag kann die Wanderung zwischen 2 und 7 Stunden dauern. Sobald die Familie der Gorillas lokalisiert ist, gewöhnen Sie sich an Ihre Umgebung und genießen Sie eine Stunde, in der Sie in aller Ruhe diese faszinierenden Primaten beobachten können, deren Gewohnheiten und Verhaltensweisen den unseren so sehr ähnlich sind. Die Begegnung mit den Berggorillas in freier Wildbahn ist eine sehr emotionale Erfahrung, an die Sie sich sicher für den Rest Ihres Lebens erinnern werden.

Am letzten Tag an diesem schönen Ort haben Sie die Gelegenheit, sich auszuruhen, oder eine der anderen vom Resort angebotenen Aktivitäten teilzunehmen (auf eigene Kosten).

Unterkunft KOMFORT: Mutanda Lake Resort, 3 ÜN inkl. Vollverpflegung
 

Nach der Begegnung mit den Gorillas geht es heute weiter in den nächsten schönen Nationalpark. Der Queen-Elizabeth Park ist Ugandas meistbesuchtes Wildreservat und wohl auch das landschaftlich schönste. Der Nationalpark umfasst die ausgedehnten Savannenebenen, das Buschland, die Feuchtgebiete und Wälder, die am Fuße der Rwenzori-Bergkette liegen. Der Kazinga-Kanal, der durch den Park fließt und den George-See im Osten mit dem Edward-See im Westen verbindet, zieht eine Vielzahl von Tieren und Vögeln an, darunter das berüchtigte Nilkrokodil und eine der weltweit größten Flusspferdkonzentrationen.

Nach der ersten Übernachtung in der schönen Lodge, gehen Sie am nächsten Morgen auf eine spannende Pirschfahrt. Später am Tag, wenn die Sonne hoch am Himmel steht und die Tiere sich auf den Weg zum Fluss machen, um etwas zu trinken, fahren Sie für eine private Bootssafari zum Kazinga-Kanal. Sie werden heute mehr Nilpferde sehen, als Sie sich vorstellen können. Auch Elefanten- und Büffelherden werden zum Ufer hinunterwandern, um in den kühlen Gewässern zu baden. Eine Bootsafari ist eine fantastische Möglichkeit, den Wildtieren nahe zu kommen, und für viele Besucher ist die Bootsafari der Höhepunkt ihres Besuchs im Queen Elizabeth National Park.

Am dritten Tag in der Region erwartet Sie morgens wieder ein ganz besonderes Highlight: Das Schimpansen Tracking.Kyam­bu­ra Gor­ge, nicht weit vom Nord­ein­gang zum Queen Elizabeth Na­tio­nal Park, ist land­schaft­lich viel schö­ner als Ki­ba­le. Wenn man ein­mal au­ßer Acht lässt, dass man dort ei­gent­lich auf Schim­pan­sen­pirsch ist, und ein­fach die Schön­heit der Land­schaft ge­nie­ßt, hat man sehr viel da­von.Am Grund der Schlucht fließt der Kymbura River, ein breiter Fluss mit einigen Stromschnellen. In den ruhigen Abschnitten tummeln sich Flusspferde.Sie begeben sich auf die Verfolgung der Schimpansen im versunkenen Wald der Kyambura Gorge. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung für optionale Aktivitäten.

Unterkunft : Marafiki Safari Lodge, 3 ÜN inkl. Vollverpflegung

Der Kibale-Wald-Nationalpark selbst ist ein ausgedehntes Gebiet mit dichtem tropischen Regenwald, das sich südlich der Stadt Fort Portal befindet. Die verschiedenen Ökosysteme in diesem Gebiet beherbergen angeblich die höchste Primatendichte in ganz Afrika. Der seltene rote Colobus-Affe sowie der schwarz-weiße Colobus sind nur einige der Primaten, denen Sie auf Ihren Waldspaziergängen hier begegnen können. Sie fahren zu Ihrer Lodge und haben die Möglichkeit, noch an optionalen Aktivitäten am Nachmittag teilzunehmen (auf eigene Kosten).

Am Tag nach Ihrer Ankunft haben Sie die Gelegenheit, an einem Schimpüansen Tracking teilzunehmen. Auch wenn die Wahrscheinlichkeit, auf Schimpansen zu treffen, während Ihres Fährtenausflugs hoch ist, ist dies nie zu 100% garantiert. Schließlich handelt es sich um wilde Tiere mit eigenem Willen und eigenem Verstand! Während Schimpansen in 21 Ländern Afrikas zu finden sind, werden sie in Uganda am leichtesten gesichtet, da die Art hier in hoher Konzentration vorkommt. Sie folgen einem erfahrenen Guide in den Wald, um diese faszinierenden Kreaturen aus nächster Nähe zu beobachten. Es ist eine unglaubliche Erfahrung zu beobachten, wie sie miteinander interagieren und ihrer täglichen Routine des Putzens, Spielens und Futtersuchens nachgehen.

Am Nachmittag können Sie wählen, ob Sie mehr Zeit mit den lokalen Gemeinschaften verbringen und bei einem Community Walk mehr über ihr tägliches Leben erfahren möchten oder ob Sie bei einem Swamp Walk im Bigodi Wetland Sanctuary tiefer in den Wald gehen möchten. Das Bigodi Wetland Sanctuary ist die Heimat von 8 Primatenarten, über 200 Vogelarten, Schmetterlingen und verschiedenen Reptilien. Für Vogelliebhaber ist der Höhepunkt des Nachmittags das Beobachten des wunderschönen großen blauen Turakos. Sowohl der Community Walk als auch der Swamp Walk werden von KAFRED, einer eingetragenen, auf Gemeinden basierenden Organisation, betrieben. Die Einnahmen aus dem Spaziergang werden für Gemeindeentwicklungsprojekte wie Schulen und Krankenhäuser verwendet.

Sie haben nun noch einen kompletten Tag in dieser Region - nutzen Sie diesen mit optionalen Aktivitäten, oder genießen Sie einfach die schöne Aussicht und erholen Sie sich ein wenig. Wer gern aktiv werden möchte: kleinere Naturwanderungen, beispielsweise um den Lyantonde-Kratersee, zu einer Vanillefarm oder zu einem Wasserfall, können organisiert werden. Kanu- und Bootstouren stehen hier ebenso auf dem Programm. Ein schönes Highlight ist zudem der Besuch eines lokalen Marktes, der Ihnen einen wundervollen Einblick in das afrikanische Alltagsleben gibt.

Unterkunft: Turaco Treetops, 3 ÜN inkl. Vollverpflegung

Langsam neigt sich Ihre Reise dem Ende entgegen. Ihr Guide bringt Sie zurück nach Entebbe, wo Sie noch ein Farewell Dinner mit Ihrem Guide haben. Danach bringt Ihr Guide Sie zum Flughafen. Sie könnten hier noch eine Abschlussübernachtung hinzubuchen, oder Sie nehmen einen späten Rückflug, der Sie wieder sicher in Ihre Heimat bringt.

Die beste Reisezeit für Uganda

Uganda liegt im Vergleich zu vielen anderen afrikanischen Ländern verhältnismäßig hoch. Außerdem führt der Äquator durch das Land, daher können Sie mit angenehm gemäßigtem sowie tropischem Klima rechnen. Es sindim Jahresverlauf nur geringe Temperaturschwankungen zu erwarten. Tagsüber liegen die Temperaturen meist nie höher als 30 Grad Celsius, während Sie nachts durchschnittlich 17 Grad Celsius erwarten können. Die wärmsten Temperaturen finden Sie zwischen Dezember und Februar, die kältesten Gradzahlen erleben Sie mit durchschnittlich 20 Grad Celsius zwischen Juli und August. Es gibt zwei Trockenzeiten, zwischen Dezember und Februar sowie zwischen Juni und August. Der meiste Regen, sogar fast die Hälfte, fällt im April und im Mai. Der Nordosten des Landes ist vom meisten Regen verschont, hier ist es unabhängig vom Monat so gut wie immer trocken. Schauen Sie einfach in unserem Safari-Kalender, welche Besodnerheiten es für die von Ihnen gewählte Reisezeit noch gibt.

Reisepreise

Preise Komfort Variante:
Bei 2 Reisenden / Fahrzeug: Safari-Minibus mit Aufstelldach: EUR 5.340 pro Person 
Bei 4 Reisenden / Fahrzeug: Safari-Minibus mit Aufstelldach: EUR 4.350 pro Person
Bei 6 Reisenden / Fahrzeug: Safari-Minibus mit Aufstelldach: EUR 4.020 pro Person

Einzelbelegungszuschlag: EUR 520

Zuschlag Deutsch sprechender Guide: EUR 80 pro Tag
Zuschlag Land Cruiser Fahrzeug: EUR 170 pro Tag

Im Komfort Preis enthalten:
13 Übernachtungen in ausgewählten, komfortablen Unterkünften, diverse Aktivitäten (siehe Beschreibung), 1 x Gorilla Permit, 1 x Chimp Tracking Permit Kibale, 1 x Chimp Tracking Permit Kyambura, Vollverpflegung wie beschrieben, Mineralwasser im Safarifahrzeug, privater Guide während der gesamten Tour (englischsprachig), privates Fahrzeug während der gesamten Tour (Safari Minibus mit Aufstelldach)

Nicht im Preis enthalten: An-/Abreise (Flüge), Reiseversicherungen jeglicher Art, Visagebühren, persönliche Ausgaben und Trinkgelder, Porter während des Gorilla Trackings, alle optionalen Aktivitäten, Getränke (außer Mineralwasser im Safarifahrzeug)

Wichtiger Hinweis:
Alle Preise gelten pro Person vorbehaltlich Tarifänderungen, Kursschwankungen und Verfügbarkeiten sowie Rückbestätigung durch Destination Afrika. Rechtsverbindliche Buchungsgrundlage sind die Reisebedingungen.

Mobilitätshinweis

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie uns bitte gerne wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Sie interessieren sich für diese Slow Travel Reise?

Bitte treten Sie für nähere Informationen mit uns in Kontakt.

Reisefakten

Uganda
Dauer: 14 Tage
Preis
KOMFORT
ab 4.020 €
EZ-Zuschlag: auf Anfrage
Flugkosten: auf Anfrage

Reise anfragen

Route & Highlights

  • Ankunft in Entebbe
  • Bush Walk Mburo See
  • Begegnung mit den Berggorillas im Bwindi
  • Bootssafari auf dem Kazinga-Kanal
  • Pirschfahrten im Queen Elizabeth Nationalpark
  • Wanderung in der Kyambura-Schlucht - im "Tal der Affen"
  • Schimpansen Tracking im Kibale Forest
  • Rückfahrt nach Entebbe und Abschied