Zebras Green Season

Green Namibia

Mietwagenreise im Slow Travel Stil

... der tierreiche Nordosten! Die KAZA Region ist ein absolutes Kontrastprogramm zur Wüste und Weite... Hier blüht das Leben und Sie sind bei dieser Mietwagenreise genau darauf fokussiert - zu genießen, langsam zu reisen und dabei die Tierwelt Namibias in diesem Landesteil zu bestaunen. Die Tour beginnt in Windhoek und endet dort auch wieder, auf dem Rückweg fliegen Sie von Katima Mulilo zum Ausgangsort.

Impressionen dieser Mietwagenreise

Reisebeschreibung

Hello Namibia! Nachdem Sie gelandet sind, nehmen sie am Flughafen in Windhoek Ihren Mietwagen entgegen. Die erste Station dieser Reise machen Sie auf einer Gästefarm etwas außerhalb der Stadt. Das gibt Ihnen die gute Möglichkeit, ersteinmal richtig in Namibia anzukommen. Sie unternehmen in diesen Tagen Pirschfahrten, Wanderungen und Farm Rundgänge. Dabei erfahren Sie viel über Namibia von Ihren Gastgebern - der perfekte Einstieg für Ihre Reise!

Otjisazu Gästefarm

Das Farmhaus und die Gästezimmer befinden sich inmitten eines weitläufigen bunten Gartens.Otjisazu bietet komfortable Zimmer, die auf den schönen Garten mit verschiedenen Gräsern, Aloe Vera, Kakteen, alten Bäumen und Palmen ausgerichtet sind. Vor Jahren diente die 28 Quadratkilometer große Farm als Missionsstation der Rheinischen Mission, und noch heute ist eine Mauer der ursprünglichen Kirche am Empfangsbereich zu sehen. Heute ist das Farmhaus eine schöne, renovierte, stilvolle Gästefarm mit einem gut gestalteten Garten und Zimmern.

Es gibt 10 geräumige Schlafzimmer, alle in den historischen Gebäuden der Farm untergebracht. Unsere geräumigen und neu renovierten Gästezimmer sind schön eingerichtet und zum Garten hin ausgerichtet. Sie verfügen über Einzel- und Kingsize-Betten. In den Familienzimmern finden auch die Kleinsten Platz, mit Zusatzbetten und Kinderbetten. Jedes Zimmer verfügt über ein eigenes Bad mit Dusche und Klimaanlage. Alle Zimmer sind über den angrenzenden Innenhof zugänglich und auch für mobilitätseingeschränkte Personen geeignet.

Sie können in unserem Pool Bahnen ziehen oder sich abkühlen, während Sie sich an der Pool Bar bedienen lassen. Genießen Sie die schönen Farben des Sonnenuntergangs, ohne die Farm zu verlassen.

Nehmen Sie an Safari-Pirschfahrten und geführten Wanderungen in der Umgebung der Farm und entlang der trockenen Flussbetten teil, bevor Sie zum Sundowner auf den historischen Signal Mountain fahren. Wir fahren auf einer individuellen Route, um Ihr Interesse an den Tieren und der Tierwelt zu berücksichtigen. Wir nehmen uns die Zeit, das Wild in seiner natürlichen Umgebung zu beobachten, auf Details zu achten und sie Ihnen zu erklären. Mit etwas Glück sehen Sie viele freilaufende Tiere wie Kudus, Elenantilopen, Rappenantilopen, Giraffen, Oryx, Impalas, Springböcke, Kuhantilopen, Blessböcke, Duiker, Steinböcke, Wasserböcke, Warzenschweine, Strauße, Schakale und eine Vielzahl von Vögeln. Wenn Sie Glück haben, begegnen Sie auch unseren Leoparden.

Sie sind noch nicht im "Grünen" Teil Namibias angekommen, doch ein Stopp im Etosha Nationalpark lohnt sich immer! Die kommenden drei Tage verbringen Sie im östlichen Teil des berühmten und größten Nationalparks Namibias. Sie können mit Ihrem Mietwagen auf eigene Faust die Straßen im Etosha befahren und auf der Suche nach Wildtieren den Tag genießen - oder lassen Sie Ihr Auto einfach einmal stehen und buchen Sie sich eine geführte Safari.

Fahren Sie gemächlich von einem Wasserloch zum anderen und beobachten unterwegs viele verschiedene Tiere. Manchmal lohnt es sich, an einem Wasserloch einfach einmal das Auto in den Schatten zu stellen und abzuwarten, was passiert. Ganz still und leise erscheint vielleicht eine Elefantenherde aus dem Nichts und stillt ihren Durst. Oder ein Warzenschwein kommt angerannt, den Schwanz hoch in der Luft. Es hat es eilig und freut sich auf ein kühlendes Schlammbad. Giraffen machen fast einen Spagat um trinken zu können und schauen sich immer wieder um, ob denn auch ja nicht ein Löwe auftaucht... Hier kann man viel Zeit verbringen und die Natur ganz nah miterleben.

Mushara Bush Camp

Das naturverbundene Zelt-Camp im Busch eignet sich auch für Familien und Alleinreisende als ideale Ausgangsbasis für Ausflüge in den wundervollen Etosha Nationalpark. Die 16 Zelte wurden aus Segeltuch, Holz und örtlich verfügbarem Kalkstein maßgefertigt. Sie sind gut ausgestattet, geräumig und luftig. Die Fenster reichen vom Boden bis ans Dach, der gebürstete Zementboden und die Natursteinwände sorgen auch in der Nachmittagssonne für Kühle. Jedes Zelt hat ein großes Badezimmer mit riesigem Fenster, durch das man beim Duschen das Geschehen im Busch beobachten kann. Eine 8 m² große Terrasse rundet diese gehobene Unterkunft für Busch-Camper ab. Zur Standard-Ausstattung gehören Kaffee- & Tee-Station, Tresorfach, Moskitonetz, Strom zum Aufladen von Akkus, Föhn und Ventilator. Vier Zelte verfügen über ein Schlafsofa, auf dem zwei Kinder bequem übernachten können.

Nach wundervollen Safari Erlebnissen wird es nun Zeit, den grünen Teil Namibias zu erkunden. Sie fahren zunächst von Ihrer Unterkunft beim Etosha Nationalpark nach Rundu. Hier haben Sie noch einmal eine gute Einkaufsmöglichkeit und damit die Fahrt nicht zu lang und stressig wird, übernachten Sie hier etwas außerhalb am Stadtrand. Sie genießen den Abend mit einem fantastischen Blick auf den großen Okavango River, der in Namibia auch Kavango genannt wird.

Dann geht es für die kommenden drei Tage in ein wahres Paradies! Sie überqueren die Grenze nach Botswana und bleiben für drei Nächte im sogenannten "Panhandle - Pfannenstiel" des Okavango Deltas. Hier beginnt der Fluss, sich zu verzweigen und der beste Ort, diese fantastische Gegend zu besuchen ist die Xaro Lodge. Sie legen die letzten 20 Minuten zur Lodge mit einem Boot zurück, denn Xaro liegt auf einer Insel. Lassen Sie sich begeistern - optional werden Bootstouren und Bush walks angeboten. Ein ganz besonderes Juwel ist eine Tour zu den Tsodilo Hills - wir haben diese Tour bereits eingeschlossen - ein lokaler Guide zeigt Ihnen diese magische Gegend - ein Berg, inmitten einer sonst sehr flachen Landschaft, voller Spuren die Jahrtausende alt sind... ein echter Geheimtipp!

Xaro Lodge

Die Xaro Lodge liegt auf einer Halbinsel im Okavango Delta Panhandle, gut beschattet und versteckt von wunderschönen Jackalberry trees. Von der Grenze Namibias aus fahren Sie ca 30 Minuten - der anschließende Bootstransfer zur Lodge dauert ca. 20 Minuten. Die Unterkunft kann auch per Kleinflugzeug aus dem Okavango Delta oder aus Maun erreicht werden.

Tauchen Sie ein in die Natur in einem der neun luxuriösen Meru-Zelte, jedes mit eigenem Eingang und Veranda mit Blick auf den Fluss. Die Zimmer stehen auf Holzdecks und haben jeweils ein eigenes Bad. Eine große Glasschiebetür ermöglicht den Blick vom Bett aus, und wer früh aufsteht, kann die goldenen Schattierungen des Sonnenaufgangs über dem Fluss bewundern. Der Hauptbereich der Lodge lädt ebenso zum Verweilen ein! In der Lounge mit Blick auf den Fluss können Sie ein gutes Buch aus unserer Bibliothek genießen. Beobachten Sie die einheimischen Fischer in ihren Mokoros (Einbaumkanus)

Das Camp ist der perfekte Ausgangsort, um die Tsodillo Hills zu besuchen. Weitere Aktivitäten sind Bootstouren, Fishing und Bush Walks. In den hohen, schattigen Flusswäldern der Region lassen sich hervorragend Vögel beobachten, und entlang des Flusses sind viele einheimische und Zugvögel zu sehen.

    "...Von der Terasse aus die einheimischen Fischer in ihren Mokoros beobachten!"

Website der Unterkunft

Xaro Lodge

Green Star Rating by Destination Afrika: 

  • Vollständig mit Solarenergie betrieben
  • Frisches Flusswasser wird gefiltert und zum Duschen, Waschen und Kochen verwendet
  • Abfälle werden recycelt
  • Es wird kein Plastik in der Lodge verwendet - Wasserkühler/-spender und Gläser statt Platikflaschen
  • Wir sponsern die Xhoga-Vorschule vollständig, wobei ein Prozentsatz aller Buchungen die Gehälter der Lehrer und Projekte finanziert
  • Die meisten der angebotenen Lebensmittel sind biologisch und lokal angebaut

Sie fahren zurück nach Namibia und erreichen nun eine Region, die früher "Caprivi-Streifen" genannt wurde, die Sambesi Region. Eine nicht nur geschichtlich sondern auch geografisch sehr interessante Gegend, da hier viele große Flüsse aufeinander treffen. Es gibt einige Nationalparks, die man von Camp Kwando aus besuchen kann. Eine Fahrt mit dem eigenen 4x4 Fahrzeug ist eine Möglichkeit - oder Sie buchen sich optional eine geführte Fahrt im offenen Geländewagen. Besuchen Sie an diesen Tagen die Nationalparks Mudumu und Bwabwata, dabei werden Sie viele wunderschöne Tierbeobachtungen erleben. Die Natur und Wildnis in dieser Region ist beeindruckend. Sie sollten auch einmal die Perspektive wechseln und eine Bootstour unternehmen, das bietet sich hier auf dem Kwando Fluss sehr gut an. Drei Tage haben Sie Zeit, die Sie unter Hippos, Elefanten, Büffeln und unzähligen Wasservögeln verbringen.

Camp Kwando

Das Camp Kwando liegt direkt am gleichnamigen Fluss, nördlich des Mudumu Nationalparks, und ist auch für Selbstfahrer sehr gut zu erreichen. Die Anfahrt ist mit einem 4x4 Fahrzeug kein Problem. Zur Auswahl stehen elf Zelt-Chalets und vier Baumhäuser, in denen die Gäste übernachten können. Die Zelt Chalets stehen auf einer erhöhten Plattform mit einer Terrasse, die einen wunderschönen Blick auf den Fluss ermöglicht. Die Reetdächer sorgen für ein angenehmes Raumklima und jedes Zelt hat ein eigenes Badezimmer mit Dusche, eine Toilette und ein Waschbecken mit heißem und kaltem Wasser. Die größeren "Baumhäuser" sind etwas hochwertiger ausgestattet und stehen auf Stelzen inmitten wunderschöner Bäume. Sie bieten durch die Höhe einen atemberaubenden Blick über die Flutebenen Botswanas.
Das Restaurant verfügt über eine tolle Aussichtsterrasse und nicht selten kann man von hier aus Krokodile oder Hippos beobachten. Ein Swimmingpool steht bei heißen Tagen auch zur Abkühlung bereit! Für die "digital generation" - Achtung es gibt kein W-Lan im Camp ;-).

... das Restaurant mit seiner Aussichtsterrasse ist fantastisch!

Website der Unterkunft

Camp Kwando:

Green Star Rating by Destination Afrika: 

  • vollständig mit Solarenergie betrieben
  • 70 % des Obst & Gemüses stammt aus dem eigenen Garten

 

Zum Abschluss der Reise geht es noch tiefer in den Busch hinein. Sie fahren zum Nkasa Rupara Nationalpark, der an die Linyanti Region (Botswana) anschließt. Die Natur hier ist unglaublich schön - bei Safaris per Geländewagen und auch per Boot oder bei einer Walking Safari kommen Naturliebhaber voll auf Ihre Kosten. Hier sind ebenfalls drei Übernachtungen eingeplant, so dass man alles ohne große Eile und mit etwas mehr Muße erleben kann. Vielleicht haben Sie aber auch Lust, etwas mehr über die Menschen zu erfahren... fragen Sie einfach bei ihren Gastgebern nach - es gibt schöne Möglichkeiten, hier mit den Einheimischen in Kontakt zu treten.

Nkasa Lupala Tented Lodge

Die Nkasa Lupala Tented Lodge grenzt im Norden an das Wuparo Schutzgebiet, Teil des Mudumu Nationalparks - und dem Nkasa Rupara Nationalpark (früher auch Mamili genannt) im Süden. Die Lodge wurde an den Ufern eines der vielen Kanäle des Kwando-Linyanti-Flusses errichtet. Dieses einzigartige namibische Feuchtgebietsparadies in der Sambesi-Region verändert sich im Laufe des Jahres stets, abhängig von der Wassermenge verändert sich auch die Landschaft - ähnlich wie im Okavango Delta. In der Trockenzeit ist die Lodge mit einem 4x4 Fahrzeug erreichbar, auch wenn die Zufahrt etwas holpriger ausfällt...

Die zehn Zelte stehen auf Stelzen und verfügen über ein eigenes Bad mit einer Dusche, sowie ein eine Terrasse mit Blick auf den Kanal. Die verwendeten Materialien sind Stahl, Zeltstoff und Holz. Solarstrom sorgt für heißes Wasser und Licht. Von dem Deck, über welches jedes Zelt verfügt, schauen Sie auf das Wasser und werden immer wieder Flusspferde oder Elefanten in nächster Nähe entdecken können. Da das Camp (und auch der angrenzende Nationalpark) nicht eingezäunt ist, werden Sie auch immer mal wieder Wildtiere im Camp antreffen. Im Haupthaus finden Sie Restaurant, Bar, Lounge und einen herrlich erfrischenden Pool.

... man bekommt ein "Botswana-Erlebnis" zu einem "Namibianischen Preis".

Website der Unterkunft

E-Broschüre

Nkasa Lupala Tented Camp: Green Star Rating by Destination Afrika: 

  • Mehr als 95 % der Angestellten der Lodge stammen aus der lokalen Bevölkerung
  • Der gesamte Energiebedarf für die Lodge wird durch Solarenergie erzeugt
  • Wir befolgen eine gute Praxis in unserer Abfallwirtschaft und führen eine Recycling-Politik durch
  • Beim Bau der Lodge wurde so viel wie möglich natürliches, lokal eingekauftes Material und teilweise recyceltes Material verwendet
  • Mitglied der International Ecotourism Society (TIES) und hat verpflichtet, die Prinzipien des Ökotourismus zu befolgen
  • Die Lodge wurde absichtlich klein und mit geringen Auswirkungen konzipiert.
  • Das Wasser für die Nkasa Lupala Tented Lodge wird aus einem solarbetriebenen Bohrloch gewonnen.
  • Gäste und Mitarbeiter werden ständig daran erinnert, Wasser zu sparen, besonders in der Trockenzeit von Juni bis Oktober. Die Wassereinzugsgebiete und -leitungen werden regelmäßig streng auf Leckagen überwacht, und im Hotel sind Wassersparvorrichtungen installiert.

Heute nähert sich diese Slow Travel Reise ihrem Ende... Sie verabschieden sich von der Wildnis - der Grünen Seele Namibias und fahren mit dem Mietwagen nach Katima Mulilo. Hier geben Sie das Fahrzeug zurück und fliegen zu Ihrem Ausgangsort der Safari - nach Windhoek. Von hier aus treten Sie Ihren Flug in die Heimat an.

Wenn Sie gern noch ein individuelles Anschlussprogramm planen möchten, sprechen Sie uns gern an. Wie wäre es, auf einem Hausboot auf dem Chobe River entlangzugleiten? Oder die tosenden Victoria Fälle zu besuchen - es gibt diverse tolle Möglichkeiten, diese Reise noch zu verlängern.

Termine / beste Reisezeit

Diese Reise kann das ganze Jahr über stattfinden - Sie wählen Ihr perfektes Abfahrtsdatum und wir prüfen dann, ob die Unterkünfte verfügbar sind. Es bleibt die Frage, wann ist es am schönsten in Namibia... Das ist schwer zu beantworten - das Land ist immer eine Reise wert - in den afrikanischen Sommermonaten von Oktober bis Februar kann es recht heiß werden, das sollten Sie bei Ihrer Planung bedenken. Die Monate März bis Mai verwandeln die sonst eher karge Landschaft in eine unendlich große Weidefläche - dennoch sind die Tiere in der Zeit nicht so einfach zu entdecken. Schauen Sie doch einmal in unseren Safari-Kalender, welche Reisemonate bestimmte Besonderheiten für Sie bereithalten. Zum Safari Kalender.

Reisepreis

Reisezeiträume und Preise 2023:

Januar - April: ab 3.300 EUR pro Person (im Doppelzimmer)
Mai - Oktober: ab 3.480 EUR pro Person (im Doppelzimmer)

Im Preis enthalten: 16 Übernachtungen in komfortablen Unterkünften; Mahlzeiten: 16 x Halbpension; ganztägige geführte Tour zu den Tsodillo Hills; Mietwagen Europcar 4x4 Toyota Hilux DC oder ähnlich, Vollkaskoversicherung ohne SB; Reisepreissicherungsschein;

Nicht im Preis enthalten: Cross Border Gebühren Fahrzeug und Einwegmiete; Reiseversicherungen jeglicher Art, An-/Abreise (Flüge), Kosten für zur Ein-/Ausreise notwendige Imfpungen, Tests und Nachweise, Vor- und Anschlussprogramme, optionale Aktivitäten, alle Getränke, von den Reiseterminen abweichende Transfers, Trinkgelder, Souvenirs und alle persönlichen Ausgaben, Visagebühren.

Hinweis:  Alle Preise gelten pro Person. Die folgenden Preise basieren auf zwei Personen in einem Mietfahrzeug. Gern bieten wir Ihnen die Tour auf für 1 oder für mehrere Personen an - melden Sie sich dafür gern für ein individuelles Angebot. Alle vorbehaltlich Tarifänderungen, Kursschwankungen und Verfügbarkeiten sowie Rückbestätigung durch Destination Afrika. Rechtsverbindliche Buchungsgrundlage sind die Reisebedingungen. Mobilitätshinweis: Wir sind verpflichtet darauf hinzuweisen, dass diese Reise im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet ist. Im Einzelfall sprechen Sie uns bitte gerne an.

Sie möchten diese Namibia Mietwagenreise buchen?

Bitte treten Sie gern mit uns in Kontakt

Beim Anklicken der Karte stimmen Sie zu, dass eine Karte vom Google-Server geladen wird. Dabei wird eine Verbindung zu Google hergestellt und personenbezogenen Daten an Google übermittelt (IP-Adresse).

Mehr Informationen hierzu finden Sie in unseren Hinweisen zum Datenschutz.

Auf einen Blick

Namibia
Dauer: 17 Tage
Preis DZ: ab 3.300 €
Preis EZ: auf Anfrage


Komfort:

etwas schicker
Tented Camps
beste locations


Art:

Mietwagentour
Natur Pur
Individuell
Namibia- repeater

Reise anfragen

... der Klassiker darf nicht fehlen: Safari im Etosha

... Tsodilo Hills - Gänsehaut-Atmosphäre garantiert!

... Slow Travel! ausreichend Zeit & keine Sorge, Abendessen ist immer gebucht...