Zebras im Etosha Nationalpark

Ihre Afrika-Experten stellen sich vor

Bei mehrjährigen Aufenthalten und Reisen im südlichen Afrika wuchs unsere Leidenschaft für dieses Fleckchen Erde immer mehr – Afrika hat uns in seinen Bann gezogen und ein unstillbares Fernweh geschaffen, welches uns nicht mehr loslässt. Wir freuen uns auf die Gelegenheit, Sie ebenso von dieser wunderbaren Gegend zu überzeugen.

Silke Schumann - Inhaberin

Silke in Namibia

Ich ging nach meinem BWL Studium im Januar 2007 nach Südafrika. Der Kontinent hatte mich schon immer gereizt und nun wollte ich endlich alles hautnah erleben und in diesen Ländern leben und arbeiten. Ich lernte viele Seiten kennen, arbeitet in einem Basiscamp am Orange River, einer sehr gut besuchten Lodge im Caprivi und bei einem Reiseveranstalter in Kapstadt. Wenn ich dann die Zeit für einen Urlaub hatte, bereiste ich mit großer Begeisterung die Länder im südlichen Afrika.

"Afrika als Reiseziel ist für meine Kunden ein besonderer Urlaub - relativ teuer, sorgfältig und lange geplant, oftmals die Erfüllung eines Traumes. Daher ist es bei einer derartigen Reise besonders wichtig, dass meine Kunden ausreichende Informationen erhalten und ich ihnen die richtige Art der Reise anbiete."

 

Luise Ohm – Reiseverkehrskauffrau

Luise in Zimbabwe

Die Welt zu bereisen ist seit jeher meine große Leidenschaft. Nach meiner Ausbildung zur Reiseverkehrskauffrau führte mich mein Beruf viele Jahre als Flugbegleiterin und später als Mitarbeiterin eines Kreuzfahrtunternehmens an die schönsten Orte der Welt. Dabei hat mich besonders der afrikanische Kontinent stets fasziniert: Die traumhafte Natur, eine einzigartige Tierwelt und die Herzlichkeit der Menschen zu erleben, ist unvergleichlich und birgt immer wieder neue Entdeckungen.
Durch meine Mitarbeit bei Destination Afrika kann ich mich intensiv mit Land und Leuten beschäftigen. Meine Begeisterung dafür möchte ich möglichst vielen, interessierten Menschen nahebringen und sie davon überzeugen, dass Afrika immer mehr als nur eine Reise wert ist.

 

 

 

Madlen Brügmann – Reiseverkehrskauffrau

Madlen in Tansania

Schon in ganz jungen Jahren nahmen meine Eltern uns Kinder mit auf Reisen, sodass mir eine gewisse Rastlosigkeit mit auf den Weg gegeben wurde. Den Traum von Afrika erfüllte ich mir nach dem Abitur mit einem achtmonatigen Praktikum auf einer „Working Guestfarm“ im Südwesten Namibias. Mit dem „Afrika-Virus“ infiziert, kehrte ich für eine Ausbildung zur Tourismuskauffrau zurück nach Deutschland, gefolgt von der Arbeit bei großen und kleinen Reiseveranstaltern. Afrika ließ mich jedoch nie los, sodass ich Namibia noch mehrmals besuchte und auch Tansania entdecken durfte.

Ich liebe es, den Menschen die Schönheit und Einzigartigkeit der einzelnen Länder des afrikanischen Kontinents näher zu bringen. Jeder sollte ein Stück Afrika in sich tragen, denn der „Virus“ begleitet einen ein Leben lang. Ich freue mich sehr, durch Destination Afrika meine Begeisterung und Leidenschaft für diesen Kontinent mit Ihnen teilen zu können.

 

Timo Schumann - Diplom-Geograph, Freizeit- und Tourismusmanagement

Timo in Südafrika

Ich beschäftige mich mit den Zielländern intensiv, habe Studien über die Auswirkung vom Tourismus auf ländliche Gegenden (z.B. bei den Himba) analysiert und erweitere derzeit meine Kenntnisse im Bereich Madagaskar, um eines Tages auch Reisen dorthin anbieten zu können.

"Das letzte Mal war ich vor knapp einem Jahr in Südafrika, nächstes Jahr ist Madagaskar an der Reihe! Ich bereite mich bereits jetzt darauf vor, in einiger Zeit spezielle Reisen für Fliegenfischer anzubieten. Falls Sie daran Interesse haben, melden Sie sich bitte bei mir."

 

Jan Mecklenburg - Safariguide

Jan in Botswana

"100 Reisen, 22 Länder und immer noch nicht genug von Afrika"
Ich bin in Johannesburg - Südafrika geboren und aufgewachsen. Schon mit 6 Jahren wusste ich, dass ich Ranger werden wollte. Nach dem Abitur an der Deutschen Schule Pretoria studierte ich Naturschutz und Tourismus, besuchte zahlreiche Rangerkurse und verliebte mich immer mehr in die Natur. Tierverhalten ist mein Spezialgebiet. Das Ende der Apartheid öffnete uns Südafrikanern ab 1994 endlich die Tore zu Afrika. Ich besitze alle nötigen Lizenzen für die Reiseleitung im südlichen Afrika, sowie auch den Personenbeförderungsschein. Ich spreche fließend Deutsch, English, Afrikaans und ein wenig Sepedi. Ich träume davon, dass das Kavango- Zambezi Naturschutzgebiet bald konkrete Formen annimmt und hier Mensch und Tier wieder im Einklang mit der Natur leben können. Wie man Schokoladenkuchen auf dem Lagerfeuer backt ? Kommen Sie doch einfach mit und lassen sich positiv überraschen ! Ihr Destination Afrika Safariguide,Jan Mecklenburg