Namibia & Botswana - einzigartig pur - Destination Afrika
Mietwagen Namibia

Namibia & Botswana - einzigartig pur! - Mietwagenreise

Gehen Sie mit uns auf Reisen und erkunden bei dieser Tour die nördlichen Regionen Namibias, einschließlich der Caprivi Region. Ein Abstecher bringt Sie in das westliche Okavango Delta und am Ende der Reise erreichen Sie den berühmten Chobe Nationalpark und die Victoria Falls.

Zebras im Etosha
Vegetation Okavango Delta
Local Guide bei Ausflug

Reisevarianten:

Diese Reise bieten wir in zwei Varianten an. Für preisbewusste Interessenten haben wir Unterkünfte im KOMFORT (drei bis vier Sterne) Bereich ausgewählt. Für Reisende, die viel Wert auf hochwertige Unterkünfte und einen extra Service legen, schlagen wir unsere AVANTGARDE Option vor (vier bis fünf Sterne).

Höhepunkte

  • Tierbeobachtung pur - 4 Tage im Etosha Nationalpark
  • Naturschönheit Caprivistreifen
  • Mokoro Abenteuer im Okavango Delta
  • Chobe Nationalpark - Botswanas Juwel!

Informationen zu dieser Tour

Bei dieser Selbstfahrertour gestalten Sie Ihren Tagesablauf. In der Routenführung finden Sie für jeden Reisetag eine Anregung von uns, wie Sie den Tag verbringen können.

Anreise und Ankunft in Windhoek: (Tag 1-2)

Sie fliegen von Frankfurt oder München nach Johannesburg (mit South African Airways) und dann weiter nach Windhoek. Die Flüge sind in dieser Reise noch nicht inkludiert, aber wir bieten gern individuell für Sie einen Flug zu Ihrem Wunschtermin und von einem Flughafen Ihrer Wahl aus an.
In Windhoek angekommen, nehmen Sie am Flughafen Ihren Mietwagen entgegen und fahren anschließend zu Ihrer Unterkunft in Windhoek. Die Stadt ist ca. 40 km vom Flughafen entfernt – das ist im Übrigen eine gute Strecke, um sich an den Linksverkehr zu gewöhnen, da die Straße nicht viel befahren ist. Dort angekommen erholen Sie sich vom Flug und schauen sich schon einmal in der Stadt um.

Komfort: Terra Africa Guesthouse, 1 Übernachtung inkl. Frühstück
Avantgarde: Hotel Heinitzburg, 1 Übernachtung inkl. Frühstück

Erste Passage: Die Waterberge – Schauplatz historischer Ereignisse (Tage 3-4)

Ihre erste Fahrt auf der Tour bringt Sie zum Waterberg Plateau, welches sich östlich von Otjiwarongo rund 200 Meter aus der umgebenden Ebene erhebt. Das 20 Kilometer breite und 50 Kilometer lange Tafelberg Massiv besteht aus porösem Sandstein. Dieses landschaftlich wunderschöne Hochplateau ist Heimat vieler afrikanischer Wildtiere. Büffel, Nashörner und viele Antilopenarten können Sie hier beobachten – Sie sollten sich einen ganzen Tag dafür Zeit nehmen. Auch historisch gesehen ist das ein bedeutender Ort – hier wurden die Kriege zwischen den Herero und der deutschen Schutztruppe anfange des 19. Jhdt. ausgetragen, darüber kann man eine interessante Ausstellung besuchen. Auch sehr informativ ist ein Wanderweg bzw. Lehrpfad, der zu historischen Stätten führt und auf Info-Tafeln die wechselvolle Geschichte der Herero erzählt. Wer es lieber „wild“ mag, der sollte ein Nashorn-Tracking, also eine Wanderung zu den imposanten Tieren nicht verpassen!


Komfort: Waterberg Valley Lodge, Econo Chalet, 2 ÜN inkl. Halbpension
Avantgarde: Waterberg Plateau Lodge, Premier Bush Chalet, 2 ÜN inkl. Halbpension

Zweite Passage: Etosha Nationalpark – Das Paradies der Tiere (Tage 5-8)

Die kommenden vier Tage haben Sie ausgiebige Gelegenheiten, die wunderbare Tierwelt Namibias zu bestaunen. In diesem tierreichen Nationalpark verbringen Sie insgesamt vier Nächte, so dass genügend Zeit für ausgiebige Pirschfahrten bleibt. Dabei sind zwei Nächte im südlichen Teil innerhalb des Nationalparks eingeplant und zwei weitere Nächte am östlich gelegenen Von-Lindequist Tor. So lernen Sie beide Regionen kennen!
Sie können tagsüber auf eigene Faust mit Ihren Mietwagen durch das große Reservat (das größte Schutzgebiet in Namibia) fahren und dabei Löwen, Giraffen, Zebras und Co beobachten!
Wir empfehlen aber auch geführte Touren, damit Sie auch von einem erfahrenen Guide Informationen bekommen und damit Sie auch in den Genuss kommen, in einem offenen Geländewagen zu fahren und so eine perfekte Sicht zu haben.
Sehr zu empfehlen ist ein „night drive“ auf dem Sie kurz vor Sonnenuntergang starten und dabei mit etwas Glück nachtaktive Tiere beobachten können. Diese Touren können Sie nur unternehmen, wenn Sie innerhalb des Nationalparks übernachten und wir haben das bereits in Ihre Tour integriert.


Komfort: Okaukuejo Double Room, 2 ÜN inkl. Frühstück und Mushara Bush Camp, 2 ÜN inkl. Halbpension
Avantgarde: Okaukuejo Waterhole Chalet, 2 ÜN inkl. Frühstück und Mushara Outpost, 2 ÜN inkl. Halbpension

Dritte Passage: Das Land der Buschmänner (Tage 9-11)

Bei diesem Abschnitt Ihrer Reise machen Sie vor allem interessante Begegnungen mit den Einwohnern. Damit Sie keine allzu langen Fahrten zurücklegen müssen, sind zwei Übernachtungen bei Grootfontein und eine Übernachtung in Rundu eingeplant.
Die Fiume Lodge ist auch gleichzeitig eine Farm. Sie haben am zweiten Tag die Gelegenheit zu erfahren, was es bedeutet in einem recht kargen Land eine Farm erfolgreich zu betreiben und der Inhaber nimmt Sie mit auf eine Tour. Sie lernen kennen wie anspruchsvoll das Leben ist und wie wichtig die Bedeutung von Wasser sein kann. Wer mehr Interesse an der ursprünglichen Bevölkerung hat, kann auch gern eine Tour zu einem Dorf der Bushmänner unternehmen. Auch hier wird Ihr Gastgeber Sie begleiten.
Am Tag 11 fahren Sie weiter nach Rundu, dem Tor zum Caprivi. Rundu ist die letzte Stadt, die gute Einkaufsmöglichkeiten bietet, so dass hier recht viel Trubel herrscht, da alle nördlicher gelegenen Dörfer und Lodges die Vorräte von hier beziehen. Rundu liegt am Okavango Fluss, auf der gegenüberliegenden Seite des Wassers sehen Sie dann schon Angola. Ihre Unterkunft am Fluss bietet Ihnen eine üppige Vegetation und eine sehr vielfältige Vogelwelt.

Komfort und Avantgarde: Fiume Lodge, 2 ÜN inkl. Vollverpflegung und Bushman Exkursion / Hakusembe Lodge, 1 ÜN inkl. Halbpension

Vierte Passage: Okavango River, Popa Falls und der Mahangu Nationalpark (Tage 12-13))

Sie fahren von Rundu aus immer parallel zum Okavango Fluss bis Sie zum kleinen Ort Bagani gelangen. Die Straße ist sehr gut ausgebaut, so dass Sie schnell vorankommen werden – auch wenn Kühe und Esel die Fahrbahn oft kreuzen und daher Vorsicht geboten ist! Sie erreichen ihre gemütliche Lodge am Flussufer des Okavango. Es herrscht eine schöne Atmosphäre und das Grunzen der Hippos wird Sie die ganze Zeit begleiten. Hier gibt es viele Dinge zu unternehmen – mit Ihrem Fahrzeug können Sie auf eigene Faust auf Pirschfahrt im Mahangu Nationalpark gehen – der Park ist klein, aber sehr schön. Sie können auch die nahe gelegenen Popa Falls besuchen, die zwar eher Stromschnellen als Wasserfälle sind, doch es ist ein schöner Ort. Bereits inkludiert haben wir eine Bootstour auf dem Fluss nach dem Frühstück am Tag 13.

Komfort: Mahangu Lodge, 2 ÜN inkl. Halbpension
Avantgarde: Divava Lodge, 2 ÜN inkl. Halbpension

Fünfte Passage: Okavango Panhandle – das westliche Delta (Tage 14-16)

Sie fahren durch den Mahangu Nationalpark zur Grenze und reisen nach Botswana ein. Ein Tipp für Ihre Routenplanung: vielleicht sollten Sie heute einen Abstecher zum magischen Berg Tsodillo Hills unternehmen, eine Region, in der man die Ahnen und Geister der San, für die dieser Ort ein Heiligtum war, fast spüren kann. Unternehmen Sie dort eine Wanderung und bewundern Sie die vielen Felszeichnungen.
Später, im Okavango Delta angekommen, genießen Sie den Nachmittag auf Ihrer Terrasse in der Lodge. Am kommenden Tag steht eine schöne Aktivität auf dem Programm – Sie fahren mit traditionellen Mokoros (Einbaum) in das Delta und können dabei Tiere und Natur genießen. Zum Mittag machen Sie halt auf einer kleinen Insel und machen dort eine geführte Wanderung und ein Picknick Lunch. Am Nachmittag kehren Sie dann zum Sundowner wieder zur Lodge zurück.
Am letzten Tag hier ist keine Aktivität eingeplant, es ist auch wichtig einfach einmal durchzuatmen und die vielen Eindrücke wirken zu lassen – eben typisch Slow Travel.
Bei der Avantgarde Variante sind alle Aktivitäten in der neuen und sehr gut geführten Lodge inkludiert. Sie werden hier sehr verwöhnt und möchten wahrscheinlich gar nicht mehr weiterreisen.

Komfort: Guma Lagoon, 3 ÜN inkl. Halbpension

Avantgarde: Mopiri Camp, 3 ÜN inkl. Vollverpflegung und Getränke und Aktivitäten

Sechste Passage: Entlang des Caprivistreifens zum Kwando-Linyanti Gebiet (Tage 17-19)

Sie fahren heute entlang des Caprivi-Streifens, eine endlos scheinende Straße, die schnurgerade den Bwabwata Nationalpark in zwei Hälften trennt. Ihre Unterkunft liegt am Kwano (Konfort) bzw am Linyanti Fluss. Vielleicht entdecken Sie schon von ihrer Terrasse aus am AnkunftstagTiere am Flussufer. Sie verbringen hier wieder drei Tage und können an den viele angebotenen Aktivitäten teilnehmen, darunter Wanderungen, Pirschfahrten und Bootstouren, dabei werden Sie sehr viele Wildtiere zu Gesicht bekommen. Zu den normalerweise seltenen Tieren gehören die bedrohten Rappen- und Pferdeantilopen. Jahreszeitenabhängig trinken fast täglich große Herden von Elefanten am Fluss direkt vor dem Camp. Die Löwen von Kwando sind bekannt für ihre Jagd auf Elefanten, Flusspferde und Büffel. Auf Bootsfahrten auf dem Kwando Fluss haben Sie nicht nur Gelegenheit, sich vom Vogelreichtum der Region zu überzeugen, sondern sich auch im Fliegenfischen und Tigerfischfang zu versuchen.

Komfort: Namushasha Lodge, 3 ÜN inkl. Frühstück

Avantgarde: Nkasa Lupala Lodge, 3 ÜN inkl. Halbpension

Siebte Passage: Der berühmte Chobe Nationalpark (Tage 20-22)

Sie fahren weiter zur letzten Station Ihrer schönen Reise - lassen Sie es ruhig angehen unterwegs. Hier laufen sehr viele Esel und Rinder über die Fahrbahn. Machen Sie lieber öfter einmal Pause und genießen Sie das Dorfleben der vielen Orte, die Sie durchfahren. Schließlich erreichen Sie Kasane in Botswana. Hier geben Sie Ihren Mietwagen zurück und fahren zu Ihrer Lodge. Drei Tage verbringen Sie hier und können Pirschfahrten und Bootstouren im Chobe Nationalpark unternehmen. Wenn Sie möchten, können Sie auch einen Tagesausflug zu den nicht weit entfernten Victoria Falls unternehmen, welche von der Lodge organisiert werden. Genießen Sie diese letzten Tage bei weiteren, spannenden Tierbeobachtungen, die Chancen darauf sind im Chobe Nationalpark hervorragend !

Komfort: Chobe Safari Lodge, 3 ÜN inkl. Frühstück

Avantgarde: Chobe Marina Lodge, 3 ÜN inkl. Vollpension und Aktivitäten 

Abreise: (Tage 23-24)

Heute heißt es leider schon wieder Abschied nehmen (wenn Sie noch mehr Abenteuer möchten, dann bieten wir auch gern ein Anschlussaufenthalt bei den Victoria Falls an).
Sie werden nach Kasane zum Flughafen gebracht. Von hier aus fliegen Sie nach Johannesburg und am selben Nachmittag weiter nach Deutschland, wo Sie am nächsten Morgen landen werden. Achtung, Sie werden von nun an den Wunsch nicht mehr los, Afrika wiederzusehen.

Impressionen dieser Reise

Termine / beste Reisezeit

Diese Reise kann gemäß Ihren Zeiten stattfinden. Wir prüfen umgehend nachdem Sie uns Ihre Wunschdaten mitgeteilt haben, ob die Unterkünfte verfügbar sind.

Namibia ist ganzjährig eine Reise wert - in den afrikanischen Sommermonaten von Oktober bis Februar kann es recht heiß werden, das sollten Sie bei Ihrer Planung bedenken.

Der Wasserstand des Okavango Deltas erreicht seinen Höhepunkt meist im Juni, im weiteren Jahresverlauf fällt der Spiegel dann ab September wieder ab. Die Victoria Fälle führen in den Monaten Mai, Juni und Juli sehr viel Wasser und sind dadurch sehr beeindruckend. Ab September sinkt dann der Wasserstand und erreciht im Dezember ca seinen Tiefstand. Die Trockenzeit dauert von Juni bis Oktober und ist eine gute Reisezeit, um Wildtiere zu beobachten - doch auch die Regenzeit von November bis März hat ihre Reize - die Konzentration der Tiere für die Beobachtung ist dann zwar geringer, dennoch sind die Beobachtungen sehr schön, da das die Zeit der Jungtiere ist und alles nach der Trockenperiode zum Leben erwacht. Die wärmsten Monate sind Oktober und November - wenn Sie hitzeempfindlich sind, sollten Sie diese Monate meiden.

Reisepreis

KOMFORT Variante:

Nebensaison (01.01.17 - 30.06.17): 3.120 EUR pro Person im DZ
Hochsaison (01.07.2017 - 31.10.17):3.300 EUR pro Person im DZ

AVANTGARDE Variante:

Nebensaison (01.01.17 - 30.06.17): 5.533 EUR pro Person im DZ
Hochsaison (01.07.2017 - 31.10.17):6.245 EUR pro Person im DZ


Im KOMFORT Preis enthalten: 

21 Übernachtungen in komfortablen 3 Sterne Unterkünften; 21x Frühstück,  12 x Abendessen; 19 Tage Mietwagen Avis Hyundai Ix 35 oder gleichwertig; Vollkaskoversicherung ohne SB; Aktivitäten: Nacht-Pirschfahrt Etosha; San-Exkursion Fiume; Bootstour Okavango; ganztägige Mokoro Tour; Reisepreissicherungsschein; Wegbeschreibungen und Reisetipps

Nicht im Preis enthalten:
Flüge, persönliche Ausgaben, Getränke, Trinkgelder, nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke, zweiter Fahrer Mietwagen, Einweggebühr Mietwagen, Benzin, Mautgebühren

Extraleistungen AVANTGARDE:
4-5 Sterne Niveau bei den Unterkünften; zusätzlich 6x Mittagessen und 6 x Abendessen; zusätzliche Aktivitäten Okavango Delta; zusätzliche Aktivitäten Chobe (2 Aktivitäten täglich)

Sie interessieren sich für diese Mietwagen-Reise?

Bitte treten Sie für nähere Informationen mit uns in Kontakt.