Inhambane Mozambique Mosambik Bush Beach Strand Safari Palmen

Traumstrände & Safari

Südafrika & Mosambik - eine entspannte Safari-Kombination aus Erholung an den Stränden des indischen Ozeans und spannenden Safaris in Südafrikas Wildreservaten. Ausgiebige Tierbeobachtungen in den nordöstlichen Nationalparks, eintauchen in die Kultur des Zululand und Natur pur im paradiesischen Naturreservat Kosi Bay bieten uns tiefe Einblicke in das südliche Afrika. Die Palmenstrände Mosambiks laden uns ein zum relaxen, schnorcheln und tauchen, bevor wir zum Ausklang auf die Suche nach den Big Five im Krüger Nationalpark gehen. 

Wissenswertes: 

Diese Reise ist eine preiswerte Safari mit längeren Fahr-Etappen. Die Unterkünfte, besonders in Mosambik sind einfache Standardunterkünfte. Da während dieser Reise die Einkaufsmöglichkeiten oder die Möglichkeit zu Restaurantbesuchen sehr eingeschränkt sind, werden die meisten Mahlzeiten vom Reiseleiter mit Hilfe der Gruppe zubereitet.

Impressionen dieser Rundreise

Zulu Dorf
Swaziland Hlane Busch Walk
Safari Truck
Straße Mosambik
Maputo
Strand Mosambik
Strandrestaurant
Rhino Krüger Park

Eine Reise voller Erlebnisse

  • Pirschfahrten im privaten Mkuzi Private Game Reserve
  • Tierbeobachtungen im Hluhluwe Wildreservat und Besuch eines Zulu Dorfes
  • Kosi Bay - das Naturparadies am Indischen Ozean
  • Zu Fuß durch den Busch im Hlane Royal Game Reserve
  • Auf Entdeckungsreise im exotischen Mosambik
  • afrikanisch-portugiesischer Kultur-Mix in Maputo
  • Erholung an den palmengesäumte Stränden von Inhambane
  • Sandstrände an der Uembje Lagune, Bilene
  • die Big 5 im Krüger Nationalpark

Reisebeschreibung


Tag 1,2 & 3: Von Johannesburg nach Mkuzi, Platz der Nashörner

Die Anreise erfolgt einen Tag vor Beginn der Tour, da unsere Reise bereits früh um 6.30 Uhr in Johannesburg an der Rivonia Road Lodge beginnt. Bei Ankunft am Flughafen Johannesburg wartet bereits ein Transfer Fahrer. Der Rest des Tages steht zur freien, individuellen Verfügung.

Wir starten also früh am nächsten Morgen und fahren nach Zululand -  in das Herz der Provinz KwaZulu Natal. Im Mkuzi Wildpark übernachten wir. Mkuzi ist Teil des iSimangaliso Wetland Parks und ein Schutzgebiet für die gefährdeten Spitzmaulnashörner. Der Park ist landschaftlich sehr reizvoll und wir erkunden ihn bei Pirschfahrten. An einem Wasserloch verbringen wir viel Zeit auf einer Aussichtsplattform, um das Wild beim Trinken zu beobachten.

Am dritten Tag gehen wir auf Pirschfahrt im Hluluwe GameReserve - den ältesten Nationalpark Südafrikas. Um ein wenig tiefer in die Kultur und Traditionen der Zulus einzutauchen, besuchen wir am Nachmittag ein Zulu Dorf.

Distanz: 550 km

Unterkunft: Mkuzi Game Reserve oder gleichwertig, in permanenten Zelten

Mahlzeiten

Tag 1
Frühstück: auf eigene Kosten
Mittagessen: von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Abendessen: von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 2
Frühstück: von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Mittagessen: von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Abendessen: von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 3
Frühstück: von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Mittagessen: von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Abendessen: von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet 

Tage 4 & 5: Kosi Bay, ein Naturparadies

Heute erwartet uns das Juwel der Elephant Coast - das Kosi Bay Naturreservat. Sümpfe, Seen und Schildkröten finden sich in einer subtropische Gegend versteckt in Dünenwäldern , Mangroven und Buchten. Die Gegend gehört zu den unberührtesten Regionen Südafrikas. Wir erkunden dieses wunderschöne Ökö-System zu Fuß und die Unterwasserwelt beim Schnorcheln. Die Kosi Bay Flussmündung ist ein geeignetes Schnorchelrevier. Mit etwas Glück sehen wir in der Reisezeit von November bis Januar sogar Lederrücken-Schildkröten bei der Eiablage (optional buchbar)

Distanz: 180 km                     

Unterkunft: Amangwane Lodge, Chalets

Mahlzeiten

Tag 4
Frühstück: von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Mittagessen: von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Abendessen: von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 5
Frühstück: von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Mittagessen: von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Abendessen: als festes Menü von der Lodge bereit gestellt

Aktivitäten:

Schnorcheln in der Kosi Bay Flussmündung, Schnorchel equipment kann gegen geringe Gebühr vor Ort geliehen werden

Besuch eines Zulu Dorfes



Tag 6: Zu Fuß auf der Pirsch in Swaziland

Unsere Reise führt uns nach Frühstück nach Swaziland. Unsere Unterkunft liegt in Swazilands größtem Nationalpark. Unsere Chalets sind umgeben von dichtem Busch und großen, Schatten spendenden Bäumen. Am Wasserloch direkt vor dem Camp finden sich Nashörner und viele andere Tiere ein. Ein afrikanischer Wildhüter nimmt und mit auf eine spannende Pirsch zu Fuß. Dabei beobachten wir auch viele, unterschiedliche Vogelarten.

Distanz: 350 km

Unterkunft: Hlane Game Reserve, Chalets

Mahlzeiten:

Frühstück: wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Mittagessen: wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Abendessen: wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Aktivitäten:

Wanderung mit lokalem Ranger durch das Hlane Wildreservat

Tag 7: Maputo - quirlige Hauptstadt Mosambiks

Heute überqueren wir die Grenze Namaacha und reisen nach Mosambik ein. Hier ist deutlich zu erkennen, wie sich die afrikanische und portugiesische Kultur vermischen. In einem der vielen Restaurants probieren wir die frischen Meeresfrüchte zum Abendessen (auf eigene Kosten)

Distanz: 120 km                      

Unterkunft: Catembe Gallery Hotel oder gleichwertig, Standardzimmer mit geteilten, sanitären Einrichtungen

Mahlzeiten
Frühstück: wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Mittagessen: wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Abendessen: auf eigene Kosten in einem Restaurant

Tage 8, 9 &10: Inhambane - weiße Palmenstrände

Uns steht heute eine längere Fahrt bevor, um zur Inhambane Halbinsel zu gelangen. Die Route führt durch viele Dörfer und an Mango- und Cashewnuss-Plantagen vorbei. Die Straße kann je nach Zustand (Schlaglöcher), Wetter und Verkehrskontrollen eine Herausforderung sein. Die wunderschönen Palmenstrände werden uns für unsere Geduld belohnen.

Als eine der ältesten europäischen Siedlungen im südlichen Afrika zeigt sich der arabische Einfluss aus der Zeit des Handels mit Sklaven, Elfenbein, Gold und Gewürzen. Wir bummeln  über den bunten Markt und werfen einen Blick auf die 200 Jahre alte Kathedrale.

Endlich geht es dann weiter geht es zu den schönen Stränden. In Strandnähe von Barra in Praia de Tofu liegt unsere Unterkunft für diese drei Nächte. Wir genießen die Zeit zum Entspannen und Schwimmen im warmen Meer. Wer Lust hat, kann aktiv werden - bei Fahrten mit Dhows, den traditionellen arabischen Segelschiffen, Schnorchel- und Tauchexkursionen zu Korallenriffen und Angeltouren(auf eigene Kosten).

Distanz: 500 km                         
 
Unterkunft: Palm Grove Resort oder gleichwertig, Casitas

Mahlzeiten

Tag 8
Frühstück:
wird Gästehaus bereitgestellt
Mittagessen: wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Abendessen: auf eigene Kosten in einem Restaurant

Tag 9
Frühstück:
wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Mittagessen: wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Abendessen: wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 10
Frühstück:
wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Mittagessen: wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Abendessen: auf eigene Kosten im Restaurant

 

Tag 11: Strandleben in Bilene genießen

Zurück geht es entlang der Küste nach Süden bis nach Bilene, gelegen am Ufer einer großen Lagune mit weißen Sandstränden. Am Nachmittag können wir dieses kleine Paradies im Kajak erkunden (auf eigene Kosten) oder wir genießen einfach das ruhige Strandleben am flachen Wasser. Unser Abendessen genießen wir mit Blick auf die Lagune in einem der Restaurants (auf eigene Kosten)

Distanz: 355 km                     
 
Unterkunft: Laguna Camp oder gleichwertig, Zwei- oder Vierbettzimmer mit gemeinschaftlichen Waschräumen

Mahlzeiten:

Frühstück: wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Mittagessen: wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Abendessen: auf eigene Kosten in einem Restaurant


Tage 12 & 13: Es wird wild - im Krüger Nationalpark

Auch heute legen wir wieder eine längere Fahrstrecke zurück. Durch den Limpopo Transfrontier Park geht es zurück nach Südafrika zum weltberühmten Krüger Nationalpark. Zum Abschluss unserer Reise unternehmen wir hier spannende Pirschfahrten und entdecken die Wildnis. Dabei entdecken wir Giraffen, Zebras, Gnus und viele Antilopen. Wenn wir Glück haben, ,zeigen sich sogar die Big Five (Löwen, Leoparden, Nashörner, Elefanten und Büffel). In unserer Unterkunft ruhen wir uns zwischen den Pirschfahrten immer ein wenig aus.

Distanz: 350 km                       
 
Unterkunft: Krüger Nationalpark oder gleichwertig, Chalets mit geteilter sanitärer Einrichtung

Mahlzeiten

Tag 12:
Frühstück: wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Mittagessen: wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Abendessen: wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Tag 13:
Frühstück: wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Mittagessen: wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Abendessen: wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet

Aktivitäten:

Pirschfahrten

Tag 14: Johannesburg - Ende der Reise

Früh am Morgen unternehmen wir eine letzte Pirschfahrt. Anschließend geht es zurück nach Johannesburg, wo die Reise gegen 18 Uhr wieder an der Rivonia Road Lodge endet, wo wieder eine letzte Übernachtung erfolgt. Am nächsten Tag erfolgt die Rückfahrt zum Flughafen entsprechend der Flugzeiten.

Distanz: 450 km                      
 
Mahlzeiten
Frühstück: wird von der Lodge bereitgestellt
Mittagessen: wird von der Reiseleitung mit Hilfe der Gruppe vorbereitet
Abendessen: k.A

Reisetermine 2018

04.03.de25.03.06.05.de10.06.01.07.15.07.de22.07.29.07.de05.08.
12.08.26.08.02.09.23.09.30.09.de14.10.21.10.04.11.
11.11.16.12.de

de = Englischsprachiger Reiseleiter mit deutschsprechendem Übersetzer
die fett gedruckten Termine sind garantierte Abfahrten ohne Mindestteilnehmerzahl.

Reisetermine 2019

17.03.de14.04.05.05.de 09.06.30.06.14.07.de21.07.28.07.de04.08.11.08.
25.08.01.09.15.09.29.09.de13.10.20.10.03.11.10.11.15.12.de

de= Englischsprachiger Reiseleiter mit deutschsprechendem Übersetzer
Die fett gedruckten Termine sind garantierte Abfahrten ohne Mindestteilnehmerzahl.

Reisepreis

Preise 2018, gültig vom 01.01.2018 - 31.12.2018

Belegung im Doppelzimmer, Preise pro Person:

Tourpreis: 1.980,- EUR
zuzügl. 1 Vor- & 1 Nachübernachtung Johannesburg: 62,- EUR
zuzügl. Flughafentransfers pro Person: 60,- EUR

Einzelzimmerzuschlag total: 522,- EUR 

Preise 2019, gültig vom 01.01.2019 - 31.12.2019

Belegung im Doppelzimmer, Preise pro Person: 

Tourpreis: 2.080,- EUR
zuzügl. 1 Vor- & 1 Nachübernachtung Johannesburg:62,00 EUR
zuzügl. Flughafentransfers pro Person: 60,- EUR

Einzelzimmerzuschlag total: 772,00,- EUR

Im Preis enthalten: 

• Flughafentransfers wie beschrieben nur passend zum Termin
• 1 Vor- & 1 Nachübernachtung Johannesburg inkl. Transfer / ohne Frühstück
• 13 Übernachtungen in Unterkünften lt. Programm/vorbeh. Änderungen
• Flughafentransfers wie beschrieben nur passend zum Termin
• Überwiegend Fahrten im voll ausgestatteten Sunway Safari truck mit 12 Sitzen in Fahrtrichtung oder im Mercedes Sprinter Minibus mit 12 Sitzen in Fahrtrichtung und Klimaanlage. Für Pirschfahrten in Chobe, Hwange, Matobos und den Transfer zum Okavango Delta Fahrten in lokalen, seitlich offenen 4WD Fahrzeugen mit lokalen Guides.
• 13x Frühstück (4x von der Lodge angerichtet), 13x Mittagessen, 10x Abendessen (3x davon von der Lodge angerichtet)
• Eintrittsgebühren in die Nationalparks
• englische Tourenbegleitung / mit deutschsprachigem Übersetzer je nach Termin

Nicht im Preis enthalten:  

  • An-/Abreise (Flüge) 
  • abweichende Flughafentransfers 
  • Reiseversicherungen jeglicher Art
  • im Programm nicht erwähnte Mahlzeiten Kaltgetränke und alkoholische Getränke
  • als „optional“ oder „auf eigene Kosten“ gekennzeichnete Aktivitäten
  • Erhöhung von Eintrittsgeldern und Nationalparkgebühren nach dem 01.06.2016 Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Visagebühren Südafrika & Mosambik (Mosambik: ca. 60 EUR pro Person, normale Bearbeitungszeit, das Visum muss vom Teilnehmer rechtzeitig vorab eingeholt werden!)

Hinweis zum Reisestil:

Bei dieser rustikalen Safari sollte sich jeder Reiseteilnehmer als Teil der Crew verstehen. Die Mithilfe bei allen anfallenden Aufgaben ist im Sinne von Teamgeist erwünscht. Oftmals werden Mahlzeiten am Truck zubereitet und am Lagerfeuer eingenommen. Der Reiseleiter übernimmt die Planung der Mahlzeiten und den Einkauf der Lebensmittel, im Camp können Sie ihm dann gern zur Hand gehen. Hinterher wird gemeinsam abgewaschen. Auch beim Packen am Morgen freut sich der Reiseleiter über jede helfende Hand. Wenn jeder sich und seine Mithilfe und Kameradschaft einbringt, läuft die Tour rund.

Wichtiger Hinweis:

Diese Reise ist im Allgemeinen für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Im Zweifel kontaktieren Sie uns bitte gerne wegen Ihrer individuellen Bedürfnisse vor der Buchung.

Sie möchten gern mehr wissen?

Wenn Sie Fragen zu dieser Tour haben oder die Verfügbarkeit eines Reisetermines überprüfen möchten, treten Sie bitte mit uns in Kontakt!