Ostafrika entdecken - Destination Afrika
Masai Kultur Migration Tansania Wildlife Abenteuer Safari

Ostafrika entdecken
Lodge Safari durch Kenia und Tansania

Die Gnu Migration in Ostafrika zu sehen ist eine der spektakulärsten Wildbeobachtungen der Welt. Fast 2 Millionen Tiere ziehen durch die Prärie von Ostafrika, aber es kann überraschend schwer sein sie in den weiten Gebieten zu erspähen, da ihre Bewegungen vom Regenfall abhängen, so dass die Vorhersage ihrer Position unsicher sein kann. Wir haben diesen Reiseplan erstellt und dabei diejenigen Gegenden einbezogen, die bei der Migration auf der jährlichen Route genutzt werden – Das garantiert praktisch, die Tiere zu sehen!

Impressionen dieser Rundreise

Gnu Migration
Ngorongoro Krater
Leopard Serengeti
Masai Mara Nationalpark
Nairobi
Serval
Amboseli Nationalpark
Idyllische Natur

Höhepunkte

  • Tarangire Nationalpark - Elefantenherden und Baobabs
  • Flamingos und kletternde  Löwen im Manyara Nationalpark
  • Pirschfahrt zum Ngorongoro Krater
  • Fantastische Wildbeobachtungen in der Serengeti
  • Masai Mara, weitläufige Savannen und traditioneller Lebensstil
  • geführte Wanderung mit Masai Kriegern
  • pulsierendes Nairobi, Abendessen im Carnivore Restaurant
  • Amboseli Nationalpark und Besuch des Karen Blixen Museums
  • Im Schatten des Kilimanjaro - Pirschaft im Amboseli Nationalpark

Reisebeschreibung


Tag 1: Ankunft in Tansania

Nach Ankunft am Flughafen am Kilimanjaro International Airport werden wir in Empfang genommen und zu unserer Lodge am Rande von Arusha gebracht. Am Abend treffen wir auf unseren Reiseleiter und unsere Mitreisenden, um beim Abendessen den Reiseablauf zu besprechen.

Unterkunft: Moivaro Coffee Plantation Lodge oder gleichwertig

Mahlzeiten:

Abendessen: Moivaro Coffee Plantation Lodge oder gleichwertig

Tag 2: Manyara Nationalpark - Lake Manyara

Nach dem Frühstück werden wir in der Lodge in Arusha abgeholt und starten dann in das Abenteuer unseres Lebens! Wir besuchen den Markt in Arusha um unsere letzten Einkäufe zu erledigen und machen uns dann auf den Weg zum Lake Manyara Nationalpark. Der Manyara Nationalpark ist nicht nur für die zahlreichen Flamingos bekannt, sondern auch für die unglaublichen kletternden Löwen.

Distanz: 200 km 

Unterkunft: Rift Valley Photographic Lodge oder gleichwertig

Mahlzeiten

Frühstück: Moivaro Coffee Plantation Lodge oder gleichwertig

Mittagessen: Picknick Lunch

Abendessen: Rift Valley Photographic Lodge oder gleichwertig

 

Tag 3: Die Kultur der Chagga

Nach dem Frühstück entdecken wir die kulturelle Vielfalt in Mto-wa-Mbu. Wir beginnen auf dem Markt, wo wir eine Chagga Familie bei der Herstellung von Bananenbier beobachten. Auf der Weiterfahrt kommen wir an vielen verschiedenen Farmen vorbei und erhalten Erläuterungen zu den unterschiedlichen Früchten und Gemüsesorten, die hier in der Gegend wachsen. Wir lernen mehr über das lokale Bewässerungssystem, das den Anbau ermöglicht. Nach einem köstlichen, hausgemachten Mittagessen in einem lokalen zuhause, kehren wir für eine Pause in die Lodge zurück, bevor wir am Nachmittag ein nahegelegenes Waisenhaus und eine Schule besuchen.

Unterkunft: Rift Valley Photographic Lodge oder gleichwertig

Mahlzeiten

Frühstück: Rift Valley Photographic Lodge Lodge oder gleichwertig

Mittagessen: Zuhause bei Einheimischen

Abendessen: Rift Valley Photographic Lodge oder gleichwertig

Tag 4: Tarangire Nationalpark

Heute fahren wir zum Tarangire Nationalpark und erleben einen ganzen Tag voller Wildtierbeobachtungen. Atemberaubende Ausblicke auf die Massai Steppe und die Berge im Süden machen einen Stopp im Tarangire zu einem unvergesslichen Erlebnis. Tarangire ist bekannt für seine großen Elefantenherden und die Baobab Bäume. Er bildet das Zentrum des jährlichen Migrationszyklus mit bis zu 3.000 Elefanten, 25.000 Gnus und 30.000 Zebras.

Distanz: 130 km

Unterkunft: Rift Valley Photographic Lodge oder gleichwertig

Mahlzeiten

Frühstück: Rift Valley Photographic Lodge oder gleichwertig

Mittagessen: Picknick Lunch

Abendessen: Rift Valley Photographic Lodge oder gleichwertig

Tag 5: Pirschfahrt im Ngorongoro Krater - Serengeti

Nach einem frühen Start in den Tag geht es am Morgen auf Pirschfahrt in den weltberühmten Ngorongoro Krater. Für viele ist dieses Spektakel der Höhepunkt eines Safarierlebnisses. Der Krater bietet alle “Big 5”, inklusive einer kleinen Herde von Spitzmaulnashörnern. Nach einem Mittagspicknick fahren wir durch die südlichen Ebenen in Richtung Serengeti. Der Serengeti ist weltbekannt für die atemberaubende Umgebung, die endlose, hügelige Gras-Savanne und deren Felsformationen, die auch für viele Wildtiere den perfekten Rückzugsort bieten.

Distanz: 400 km

Unterkunft: Kisura KenzanTented Camp oder gleichwertig

Mahlzeiten

Frühstück: Rift Valley Photographic Lodge oder gleichwertig

Mittagessen: Picknick Lunch

Abendessen: Kisura Kenzan Tentec Camp oder gleichwertig

Tag 6: Seronera im Zentrum der Serengeti

Wir verbringen den ganzen Tag mit Pirschfahrten in der Seronera Region der Serengeti. Die Serengeti ist in drei Hauptgebiete unterteilt, wobei Seronera die zentralste und zugänglichste Region des Parks ist, die neben dem Hauptquartier des Nationalparks auch weitere Lodges und Campingplätze beherbergt. Seronera ist der bekannteste Teil der Serengeti und beliebter Drehort für Dokumentarfilme. Die Gegend begeistert mit offenen Grasflächen, die von vielen Tieren aufgesucht werden. Der Seronera River ist lebenswichtig für die zahlreichen Tiere, die in der Serengeti leben. Seronera bietet fantastische Wildbeobachtungen das ganze Jahr über. Besonders Löwen, Geparden und Leoparden sind dort verbreitet.

Unterkunft: Kisura Kenzan Tented Camp oder gleichwertig

Mahlzeiten

Frühstück: Kisura Kenzan Tented Camp oder gleichwertig

Mittagessen: Picknick Lunch

Abendessen: Kisura Kenzan Tented Camp oder gleichwertig

Tag 7: Serengeti zum Dritten

Wir haben einen weiteren aufregenden Tag, um den Serengeti Nationalpark zu entdecken. Mit Lunchpaketen begeben wir uns bis zum Nachmittag in die unendlichen Weiten auf Pirschfahrten und halten nach den vielen Tieren Ausschau, die den Park so berühmt machen. Am späten Nachmittag geht es zurück zur Lodge.

Unterkunft: Kisura Kenzan Tented Camp oder gleichwertig

Mahlzeiten

Frühstück: Kisura Kenzan Tented Camp oder gleichwertig

Mittagessen: Picknick Lunch

Abendessen: Kisura Kenzan Tented Camp oder gleichwertig

 

 

Tag 8: Der Victoriasee

Nach dem Frühstück machen wir uns auf den Weg zum Lake Victoria. Wir fahren durch die Dörfer des Sukuma Stammes, der Nüsse, Sorghum und Maniok anbaut und Viehhaltung betreibt. Das Leben ist sehr einfach und simpel, so wie schon seit Jahrhunderten, und geprägt durch Erinnerungen an das 20. Jahrhundert. Wir werden nachmittags eine Bootsfahrt auf dem See machen (wetterabhängig), um die Aussicht zu genießen.

Distanz: 250 km

Unterkunft: Speke Bay Lodge oder gleichwertig

Mahlzeiten

Frühstück: Kisura Kenzan Tented Camp oder gleichwertig

Mittagesen: Picknick Lunch

Abendessen: Speke Bay Lodge oder gleichwertig

 

 

 

Tag 9: Weiterfahrt nach Kenia - die Masai Mara

An diesem Morgen haben wir die Möglichkeit an einer Kanufahrt teilzunehmen, bevor wir dem Lake Victoria „Auf Wiedersehen“ sagen und unsere Reise weiter nach Norden und über die Grenze nach Kenia in den Masai Mara Nationalpark fortsetzen. Dies ist das traditionelle Land der Massai, einem Volk von Nomaden, die sich für einen traditionellen Lebensstil entschieden haben und denen es erlaubt ist, ihr Vieh in diesem Gebiet grasen zu lassen. Der Lebensraum des Parks besteht aus Waldgebieten entlang der Flussufer des Mara und des Talek sowie Akazienwäldern und offenen Savannen.

Distanz: 270 km

Unterkunft: Mara Eden Safari Camp oder gleichwertig

Mahlzeiten:

Frühstück: Speke Bay Lodge oder gleichwertig

Mittagessen: Picknick Lunch

Abendessen: Mara Eden Safari Camp oder gleichwertig

Tag 10: Tierbeobachtungen Masai Mara

Heute verbringen wir den Tag mit Wildtierbeobachtungen im weltberühmten Masai Mara Nationalpark. Dieser artenreiche Lebensraum ist das Zuhause einer Vielfalt von Wildtieren, inklusive Löwe, Leopard, Gepard, Zebra, Gnu, Giraffe, Büffel, Schakal, Gazelle, Impala und Elefant. Nilpferde und Krokodile findet man in großer Zahl in den Flüssen und die Vogelwelt ist ebenfalls sehr artenreich.

Unterkunft: Mara Eden Safari Camp oder gleichwertig

Mahlzeiten

Frühstück: Mara Eden Safari Camp oder gleichwertig

Mittagessen: Picknick Lunch

Abendessen: Mara Eden Safari Camp oder gleichwertig

 

Tag 11: Nairobi entdecken

Nach dem Frühstück machen wir eine geführte Wanderung mit den Massai-Kriegern, um ihren Lebensstil kennenzulernen und ihr Dorf zu besuchen. Danach fahren wir in Richtung Nairobi, der Hauptstadt Kenias. Am Nachmittag haben wir Freizeit oder wir können die Stadt erkunden. Wenn es die Zeit erlaubt, besuchen wir für Shopping-Interessierte das Kazuri Beads Centre. Kazuri bedeutet "klein und schön" in Swahili und beschreibt die wunderschönen handgefertigten Keramik-Perlen, die von den Arbeiterinnen der Kazuri Werkstatt geformt werden.

Nairobi ist eine weltoffene, lebendige und interessante Stadt. Das zentrale Geschäftsviertel ist schön kompakt und daher ein großartiger Ort, um sich dem modernen urbanen afrikanischen Lebens hinzugeben. Später fahren wir zum Hotel um uns frisch zu machen und zu entspannen, bevor wir im berühmten Carnivore Restaurant zu Abend essen.

Distanz: 280 km

Unterkunft: Eka Hotel oder gleichwertig

Mahlzeiten

Frühstück: Mara Eden Safari Camp oder gleichwertig

Mittagessen: Picknick Lunch

Abendessen: Eka Hotel oder gleichwertig

 

Tag 12: Fahrt zum Amboseli Nationalpark

Nach dem Frühstück erkunden wir Nairobi und besuchen das Karen Blixen Museum. Das Museum ist ein wunderschönes historisches Farmhaus, in welchem Karen Blixen, Autorin von „Jenseits von Afrika“ zwischen 1917 und 1931 lebte, bevor sie Kenia nach einer Reihe persönlicher Tragödien verließ.

Danach statten wir entweder dem Giraffen Center oder dem Daphne Sheldrick Tier-Waisenhaus einen Besuch ab. Das Waisenhaus wird von Daphne Sheldrick, der Frau des verstorbenen berühmten David William Sheldrick geführt, dem Gründer und Geschäftsführer des Warden Tsavo Ost Nationalpark in Kenia (von 1948 bis 1976). Um 11 Uhr werden die Tierbabys vom Nationalpark für ein einstündiges Schlammbad ins Waisenhaus gebracht. Wir können uns ihnen nähern und sie sogar manchmal berühren. Nach dem Besuch folgt das Mittagessen und anschließend fahren wir zum Amboseli Nationalreservat, wo wir am Nachmittag ankommen.

Distanz: 240 km

Unterkunft: Kibo Safari Camp oder gleichwertig

Mahlzeiten

Frühstück: Eka Hotel oder gleichwertig

Mittagessen: Picknick Lunch

Abendessen: Kibo Safari Camp oder gleichwertig

Tag 13: Im Schatten des Kilimanjaro - Amboseli National Park

Nach dem Frühstück fahren wir in den Amboseli Nationalpark für eine Ganztages Pirschfahrt. Amboseli ist bekannt für seine riesigen Elefantenbullen, die Safari Fotos mit dem Kilimanjaro im Hintergrund perfekt aussehen lassen. Diese tolle Landschaft zusammen mit den Tieren im Park sind wirklich beeindruckend! Wir hoffen auf eine klare Sicht, damit man den höchsten Berg Afrikas im Hintergrund bestaunen kann.

Unterkunft: Kibo Safari Camp oder gleichwertig

Mahlzeiten

Frühstück: Kibo Safari Camp oder gleichwertig

Mittagessen: Picknick Lunch

Abendessen: Kibo Safari Camp oder gleichwertig

 

Tag 14: Über Moshi zurück nach Arusha

Nach einem ausgiebigen Frühstück machen wir uns auf den Weg zurück nach Tansania. Auf dem Weg kommen wir an der Stadt Moshi, am Fuße des Kilimanjaro vorbei. Von hier aus starten die Wanderer ihre Touren auf den Berg. Wir erreichen den Ausgangspunkt der Safari, Arusha, und haben hier einen letzten Abend mit der Gruppe, bevor wir morgen unsere Heimreise oder ein Verlängerungsprogramm antreten.

Distanz: 170 km

Unterkunft: Moivaro KIA Lodge oder gleichwertig

Mahlzeiten

Frühstück: Kibo Safari Camp oder gleichwertig

Mittagessen: Picknick Lunch

Abendessen: Moivaro KIA Lodge oder gleichwertig

Tag 15: Arusha; Ende der Reise

Leider ist die Tour am heutigen Morgen nach dem Frühstück beendet. Wenn wir nun die erlebten Höhepunkte verarbeiten möchten, empfehlen wir noch eine Badeverlängerung auf der schönen Gewürzinsel Sansibar! 

Unterkunft: Moivaro KIA Lodge oder gleichwertig

Mahlzeiten

Frühstück: Moivaro KIA Lodge oder gleichwertig

Abfahrtstermine 2017

03.01.11.01.de05.02.19.03.15.04.09.05.20.05.de 16.06.01.07.
16.07.28.07.de16.08. 01.09.16.09.01.10.16.10.06.11.20.12.

de= deutsch sprachige Abfahrten. Die fett gedruckten Termine sind garantierte Abfahrten ohne Mindestteilnehmerzahl.

Reisepreis

Unsere Preise sind gültig vom 01.01.2017 - 31.12.2017

Preis pro Person im Doppelzimmer: EUR 3.585,-
Einzelzimmerzuschlag: EUR 809,-

Die Kosten für Eintrittsgelder betragen pro Person EUR 925,- und werden mit der Tour zusammen bezahlt.

Im Preis enthalten: 14 Übernachtungen in festen Unterkünften und permanenten Zelten, Transport während der Tour in einem voll ausgestatteten 4x4 Safarifahrzeug mit Dachluken zur perfekten Tierbeobachtung, Mahlzeiten in den Restaurants und Aktivitäten wie in der Reisebeschreibung angegeben, Eintrittspreise, gut ausgebildeter und erfahrener Guide.

Nicht im Preis enthalten: Reiseversicherung, Flüge, Visagebühren,optionale Aktivitäten, alle Getränke, Telefonanrufe, Trinkgelder, Souvenirs und alle persönlichen Ausgaben.

Sie möchten gern mehr wissen?

Wenn Sie Fragen zu dieser Tour haben oder die Verfügbarkeit eines Reisetermines überprüfen möchten, treten Sie bitte mit uns in Kontakt!