Best of Namibia & Botswana - Destination Afrika
Namibia Wüste Sossusvlei Dünen Dune 45 Red  Deadvlei Safari Abenteuer Reise

Best of Namibia & Botswana (Lodge Safari)

Die ultimative Afrika Safari! In drei Wochen Namibia, Botswana und Zimbabwe entdecken - imposante Landschaften, Wildlife pur und eine einzigartige Kultur wie sie nur Afrika zu bietet hat. Von den donnernden Victoria Wasserfällen zu den atemberaubenden Dünen Namibias und Wildtieren hautnah in der Khwai Region, Chobe und dem Hwange Nationalpark. Diese Reise bietet eine Kombination aus Komfort in festen Unterkünften und einem unvergesslichen Safari Erlebnis.

Impressionen dieser Rundreise

Sossusvlei Dünen
Waterberg Plateau
Impalas Etosha
Okavango Region
Hippo
Mokoro Exkursion
Hippo Vögel Delta
Victoria Fälle

Höhepunkte

  • Windhoek, Hauptstadt Namibias
  • Sossusvlei, Deadvlei und Besuch des Sesriem Canyons
  • Küstenstadt Swakopmund 
  • Waterberg Plateau und Otjiwarongo
  • Pirschfahrten im Etosha Nationalpark
  • Bushmanland - Besuch des Living Museum der Ju' Hoansi San
  • Mokoro Exkursion und Pirschfahrten in der Khwai Region
  • Greater Khwai Region
  • Makgadikgadi Pfannen und Nata Vogelschutzzentrum
  • Pirschfahrt im Chobe Nationalpark und Bootstour auf dem Chobe River
  • Hwange Nationalpark
  • geführte Tour zu den Viktoria Wasserfällen

Reisebeschreibung


Tag 1: Ankunft in Windhoek, Namibia

Nach Ankunft am Flughafen Windhoek werden wir begrüßt und anschließend zum Terra Africa Gästehaus gebracht. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung. Am Abend trifft sich die gesamte Gruppe mit dem Guide um 18:00 Uhr im Gästehaus zu einem Kennenlernen.

Unterkunft: Terra Africa Guesthouse oder gleichwertig

Mahlzeiten
Mittagessen: auf eigene Kosten
Abendessen: auf eigene Kosten

Tag 2 & 3: Sossusvlei, Namibia

Auf dem Weg in den Süden geht es zum Namib Naukluft Nationalpark und zu unserer Unterkunft für die nächsten zwei Nächte, dem Agama River Camp. Der Park umfasst die vermutlich älteste Wüste der Welt.

Am nächsten Morgen stehen wir früh auf, um die weltweit höchsten Sanddünen in Sossusvlei und Deadvlei zu besuchen. Diese Dünen, die bis zu 300 Meter hoch werden können, sind absolut spektakulär und bieten eine fantastische Fotomöglichkeit. Mit etwas Glück ist sogar etwas Wasser im Vlei (See). Außerdem halten wir am Sesriem Canyon, der vor Millionen Jahren vom Tsauchab Fluss geformt wurde.

Distanz Tag 2: 280 km             Abfahrt: 07:00 Uhr   

Distanz Tag 3: 230 km             Abfahrt: 06.00 Uhr
 
Unterkunft: Agama River Camp oder gleichwertig

Mahlzeiten

Tag 2
Frühstück: Terra Africa Guesthouse oder gleichwertig
Mittag: vom Reiseleiter zubereitet
Abendessen: Agama River Camp oder gleichwertig

Tag 3
Frühstück: Frühstücksbox vom Agama River Camp oder gleichwertig
Mittag: vom Reiseleiter zubereitet
Abendessen: Agama River Camp oder gleichwertig

 

Tag 4: Swakopmund, Namibia

Am heutigen Tag reisen wir durch den Namib Naukluft Nationalpark weiter nach Swakopmund. Die Namib-Naukluft Wüste ist ein uraltes Gebiet mit einer zeitlosen Stimmung. Sie beheimatet einige der seltensten Tier- und Pflanzenarten der ganzen Welt. Diese einzigartige Flora und Fauna zu bestaunen gehört einfach zu jeder Namibia Safari dazu! In dieser rauen Landschaft leben Antilopen, Springböcke und das Hartmannsche Bergzebra.

Unterwegs halten wir in der kleinen Stadt Walvis Bay an, in deren Lagune wir eine Vielzahl an Vögeln, darunter auch Flamingos, sehen können. Am späten Nachmittag erreichen wir den charmanten Küstenort Swakopmund. Dort haben wir die Gelegenheit die Atmosphäre dieser urigen deutschen Stadt aufzusaugen und ihre wunderschönen Strände zu genießen. Abhängig von der Ankunftszeit, können optionale halbtägige Aktivitäten arrangiert werden.

Distanz: 350 km                       Abfahrt: 07:00 Uhr      
 
Unterkunft: Alte Brücke Resort oder gleichwertig

Mahlzeiten

Frühstück: Agama River Camp oder gleichwertig
Mittagessen: vom Reiseleiter zubereitet
Abendessen: auf eigene Kosten

 

Tag 5: Waterberg Plateau, Namibia

Heute lassen wir die Küste hinter uns und fahren zum Waterberg-Plateau in der Nähe von Otjiwarongo. Sobald wir angekommen sind, begeben wir uns auf eine kleine Wanderung im Reservat, um die Tiere auf dem Berg zu beobachten. Das Plateau war zunächst als Schutzgebiet für Elandantilopen, Afrikas größter Antilopenart, vorgesehen. 1972 wurde es zum Reservat erklärt und ist seitdem zu einem Schutzgebiet verschiedener seltener Tiere geworden.

Distanz: 500 km                       Abfahrt: 06:00 Uhr     
 
Unterkunft: Waterberg Camp oder gleichwertig

Mahlzeiten
Frühstück: Alte Brücke Resort oder gleichwertig
Mittagessen: vom Reiseleiter zubereitet
Abendessen: vom Reseleiter zubereitet

Tag 6: Etoscha Nationalpark, Namibia

Wir verlassen den Waterberg Nationalpark und fahren auf dem Weg nach Etosha zur Cheetah Conservation Foundation in Otjiwarongo. Das CCF ist ein international anerkanntes Zentrum zur Erforschung und zur Erziehung von Geparden und ihrem Ökosystem. Das CCF hat ein umfangreiches Besucherzentrum, wo man mehr über die wunderschönen Katzen lernen kann und über den Aufwand, der betrieben wird, um diese zu retten.

Danach führt die Reise zu Namibias bekanntestem Highlight im Norden – dem Etosha Nationalpark. Die erste Nacht verbringen in unserer Lodge, die an den Park angrenzt. Die Lodge ist auf einem Felsvorsprung der Dolomitfelsen gelegen und überblickt den Mopane Wald und die weißen Syringa Bäume. Wir genießen den Nachmittag entspannt am Pool oder unternehmen einen gemütlichen Spaziergang durch die Buschlandschaft und den Garten. Optionale Pirschfahrten sind auch verfügbar.

Distanz: 320 km                      Abfahrt: 08:00 Uhr

Unterkunft: Toshari Lodge oder gleichwertig

Mahlzeiten:
Frühstück: Waterberg Camp oder gleichwertig
Mittagessen: vom Reiseleiter zubereitet
Abendessen: Toshari Lodge oder gleichwertig

Tage 7 & 8: Etosha Park, Namibia

Nach dem Frühstück passieren wir das Andersson Tor, welches nach Karl Johan Andersson benannt wurde, in den Etosha Nationalpark. Karl Johan Andersson war einer der ersten europäischen Entdecker, der durch die Etosha-Pfanne kam, was so viel bedeutet wie „großer weißer Ort“ im Ndonga Dialekt des Ovambo Stammes.

Wir füllen die nächsten zwei Tage mit Pirschfahrten in der Hoffnung, Löwen, Leoparden, Elefanten und Nashörner, sowie Geparden, Giraffen, Zebras und verschiedene Antilopen zu sehen, die der Park zu bieten hat. Die Nächte verbringen wir an den beleuchteten Wasserstellen, um einige der nachtaktiven Tiere zu beobachten, die zum Trinken herkommen. Der Etosha-Park wurde 1907 zum Nationalpark erklärt und ist das Zuhause von ungefähr 114 Säugetierarten, 340 Vogelarten, 110 Reptilienarten, 16 Amphibienarten und überraschenderweise 1 Fischart.

Distanz Tag 7: 230 km            Abfahrt: 07:00 Uhr

Distanz Tag 8: 80 km              Abfahrt: 07:00 Uhr

Unterkunft: Namutoni Camp oder gleichwertig

Mahlzeiten:

Tag 7

Frühstück: Toshari Lodge oder gleichwertig
Mittagessen: vom Reiseleiter zubereitet
Abendessen: Namutoni Camp oder gleichwertig

Tag 8

Frühstück: Namutoni Camp oder gleichwertig
Mittagessen: vom Reiseleiter zubereitet
Abendessen: Namutoni Camp oder gleichwertig

Tag 9: Okavango Fluss, Namibia

Wir verlassen Etosha, fahren tief ins Bushmanland und machen eine geführten Tour durch das Living Museum der Ju’Hoansi-San, einer lokalen Buschmangemeinschaft, welche die Gelegenheit bietet, an ihren täglichen Bräuchen teilzunehmen. Das Living Museum ist ein authentisches Freilichtmuseum, in dem Gäste die traditionelle Kultur und die ursprüngliche Lebensweise der San-Völker kennenlernen.

Bei einem Spaziergang in der Nähe des Dorfes erleben wir, wie Jäger auf der Suche nach Busch-Nahrung Schlingen und Seile auslegen und ein Feuer nach Jo’Hoansi Art entfachen. Nach dem Mittagessen im Schatten der Bäume fahren wir weiter in Richtung Kaisosi River Lodge am Ufer des Okavango Flusses durch die Stadt Rundu. Wir werden am späten Nachmittag in der Lodge ankommen. Dort können wir dann am Pool mit einem Sundowner entspannen und den Geräuschen der Natur lauschen.

Distanz: 595 km                      Abfahrt: 08:00 Uhr 
 
Unterkunft: Kaisosi River Lodge oder gleichwertig

Mahlzeiten
Frühstück: Namutoni Camp oder gleichwertig
Mittagessen: vom Reiseleiter zubereitet
Abendessen: Kaisosi River Lodge oder gleichwertig

Tag 10: Mahangu, Namibia

Morgens fahren wir weiter nach Osten in Richtung unseres Camps in der westlichen Caprivi-Region, die Mahangu Lodge. Vor unserer Abfahrt haben wir die Möglichkeit, an optionalen Aktivitäten teilnehmen wie beispielsweise einer Bootsfahrt bei der Lodge am frühen Morgen oder an einem Besuch des Mbunza Living Museum, welches eine traditionelle Kulturschule und ein Kommunalgeschäft für die lokalen Kavango Menschen ist.

Dann geht es weiter nach Mahangu, was „das Essen der Einheimischen" bedeutet und neben dem Okavango Fluss liegt. Den Nachmittag genießen wir bei einer Pirschfahrt im Greater Bwabwata Nationalpark, welcher sich im Westen vom Kavango Fluss bis hin zum Kwando Fluss im Osten erstreckt und das Mahangu Wildreservat enthält. Elefanten, Pferdantilopen, Kudus und Büffel gehören zu den Tieren, die wir voraussichtlich sehen werden, sowie zahlreiche Vögel.

Distanz: 270 km                       Abfahrt:  08:00 Uhr

Unterkunft: Mahangu Lodge oder gleichwertig

Mahlzeiten
Frühstück: Kaisosi River Lodge oder gleichwertig
Mittagessen: Lunchpaket 
Abendessen: Mahangu Lodge oder gleichwertig

Tag 11: Maun, Botswana

Wir verlassen die Caprivi Region und fahren südlich nach Maun, dem Tor zum Okavango Delta und dem Moremi Wildreservat. Der Name „Maun“ findet seinen Ursprung in dem San Wort „maung“, was zu deutsch „Ort des Schilfs“ bedeutet. Der Nachmittag steht uns zur freien Verfügung. Wir können erholsame Stunden am Pool der Lodge verbringen oder einen abenteuerlichen Flug über das Okavango Delta unternehmen.

Distanz: 430 km                      Abfahrt:  07:00 Uhr

Unterkunft: Thamalakane River Lodge oder gleichwertig

Mahlzeiten
Frühstück: Mahangu Lodge oder gleichwertig
Mittagessen: Lunchpaket
Abendessen: auf eigene Kosten

Tage 12 & 13: Greater Khwai Region

Nach dem Frühstück werden wir von einheimischen Botswana Guides abgeholt und erreichen nach einer kurzen Fahrt die Mokoro Station. Von dort aus treiben wir in Mokoros durch die dichte Vegetation des Okavango Deltas und treffen hoffentlich auf eine Vielzahl von Tieren und Vögeln. Im Gegensatz zu anderen Deltas auf der Welt mündet dieses nicht ins Meer, sondern fließt in die Kalahari Wüste. Hinterher machen wir uns auf den Weg ins Camp, welches sich in der Greater Khwai Region befindet. Nachdem wir uns im Camp eingerichtet haben, genießen wir ein Abendessen und gehen auf eine nächtliche Pirschfahrt – eine fantastische Möglichkeit einige nachtaktive Tiere zu sehen, die man tagsüber nur schwer zu Gesicht bekommt.

Auch den ganzen nächsten Tag verbringen wir mit Pirschfahrten. Im offenen 4x4 Allrad-Fahrzeug erkunden wir auf einer Pirschfahrt am Morgen und am Nachmittag die Greater Khwai Fluss Region und treffen hoffentlich auf viele Wildtiere, die diese Gegend regelmäßig durchstreifen. Diese Gegend ist bekannt für seine große Konzentration an Säugetieren und durch die außergewöhnliche Lage durchstreifen häufig Elefanten, Büffel, Löwen, Leoparden, Geparden und Wildhunde die Gegend. Zudem gibt es eine reiche Vogelwelt mit vielen Wild- und Raubvögeln zu entdecken.

Distanz Tag 1: 100 km                      Abfahrt: 08:00 Uhr

Distanz Tag 2: 150 k m                       Abfahrt: 07:00 Uhr

Unterkunft: Khwai Bedouin Camp oder gleichwertig

Hinweis: Im Camp gibt es keinen Strom!

Mahlzeiten

Tag 12
Frühstück: Thamalakane River Lodge oder gleichwertig
Mittagessen: Thamalakane River Lodge oder gleichwertig
Abendessen: Khwai Bedouin Camp oder gleichwertig

Tag 13
Frühstück: Khwai Bedouin Camp oder gleichwertig
Mittagessen: Khwai Bedouin Camp oder gleichwertig
Abendessen: Khwai Bedouin Camp oder gleichwertig

Tage 14: Nata - Makgadikgadi Pans, Botswana

Wir lassen den Busch hinter uns und fahren weiter nach Osten zu den Makgadikgadi Pfannen. Wo einst ein riesiger Fluss einen See mit Wasser versorgte, liegen nun die salzigen, leeren Pfannen. Am Nachmittag besuchen wir das Nata Vogelschutzzentrum, wo wir eine fantastische Sicht über die Sowa Pfanne, Teil der Makgadikgadi Pfannen, haben. (Hinweis: ein Besuch der Pfannen ist abhängig von Straßenverhältnissen, Wasserspiegel und von unserem Zeitplan)

Distanz 420 km                        Abfahrt: 08:00 Uhr     
 
Unterkunft: Nata Lodge oder gleichwertig

Mahlzeiten
Frühstück: Khwai Bedouin Camp oder gleichwertig
Mittagessen: vom Reiseleiter zubereitet
Abendessen: Nata Lodge oder gleichwertig


Tag 15 & 16: Chobe Nationalpark, Botswana

Heute fahren wir nördlich nach Kasane, dem Tor zum Chobe Nationalpark. Der Chobe Nationalpark ist der zweitgrößte Nationalpark Botswanas, verfügt über eine Fläche von 10,566 km2 und hat neben vielen anderen Tieren auch die größte Dichte an Elefanten auf dem afrikanischen Kontinent. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung, sodass wir optionale Aktivitäten buchen oder am Pool relaxen können.

Am nächsten Morgen begeben wir uns auf eine Pirschfahrt durch den Chobe Nationalpark und hoffen, sowohl großes Wild als auch einige Raubtiere ganz nah zu erleben. Nachmittags genießen wir eine unvergessliche Bootsfahrt auf dem Chobe Fluss, wo wir Elefanten, Flusspferde, Krokodile und die vielfältige Vogelwelt ganz nah und ohne Fernglas beobachten können. Zusammen erleben wir den atemberaubenden Sonnenuntergang.

Distanz: 320 km                       Abfahrt: 06:00 Uhr        
 
Unterkunft: Chobe Safari Lodge oder gleichwertig

Mahlzeiten

Tag 15
Frühstück: Nata Lodge oder gleichwertig
Mittagessen: vom Reisleiter zubereitet
Abendessen: Chobe Safari Lodge oder gleichwertig

Tag 16
Frühstück: Chobe Safari Lodge oder gleichwertig
Mittagessen: auf eigene Kosten
Abendessen: Chobe Safari Lodge oder gleichwertig

 

Tage 17 & 18: Hwange Nationalpark, Simbabwe

Heute überqueren wir die Grenze zu Simbabwe und fahren zum Hwange Nationalpark, wo wir die nächsten zwei Nächte verbringen. Der Hwange Nationalpark ist eines der besten Wildtierbeobachtungsgebiete Afrikas und das Zuhause zahlreicher Elefanten-, Büffel-, Zebra- und Giraffenherden. Des Weiteren findet man hier viele Raubtiere, gefährdete Tierarten und ein vielfältiges Vogelleben. Den gesamten nächsten Tag verbringen wir damit, dieses wunderschöne Gebiet auf einer Pirschfahrt zu erkundschaften.

Distanz: 265 km                       Abfahrt: 08:00 Uhr 
 
Unterkunft: Sable Sands oder gleichwertig

Mahlzeiten

Tag 17
Frühstück: Chobe Safari Lodge oder gleichwertig
Mittagessen: vom Reiseleiter zubereitet
Abendessen: Sable Sands oder gleichwertig

Tag 18
Frühstück: Sable Sands oder gleichwertig
Mittagessen: Lunchpaket 
Abendessen: Sable Sands oder gleichwertig

Tag 19: Victoria Falls, Simbabwe

Die Reise geht weiter in Richtung Norden nach Victoria Falls in Simbabwe. Unser Reiseleiter unternimmt mit uns eine Tour zu den magischen Victoriafällen, welche von den Einheimischen als „Mosi oa Tunya“ – „der donnernde Rauch“ genannt werden. Den Rest des Tages haben wir zur freien Verfügung, um eine der zahlreichen optionalen Aktivitäten zu unternehmen.

Distanz: 190 km                      Abfahrt: 09:00 Uhr
 
Unterkunft: Ilala Lodge oder gleichwertig

Mahlzeiten
Frühstück: Sable Sands oder gleichwertig
Mittagessen: vom Reiseleiter zubereitet
Abendessen: auf eigene Kosten

 

Tag 20: Victoria Falls, Simbabe, Ende des Abenteuers

Heute endet unsere Safari- nach dem Frühstück treten wir unsere Heimreise an. Wir Unsere Eindrücke von Afrika werden wir noch sehr lange in Erinnerung behalten!

Mahlzeiten
Frühstück: In der Ilala Lodge oder gleichwertig

Abfahrtstermine 2017

10.03.11.04.17.05.30.05.05.06.04.07.17.07.03.08.de11.08. 02.09.de
18.09.02.10.de21.10.de28.10.10.11.

 
de = deutschsprachige Reiseleitung
Die fett gedruckten Termine sind garantierte Abfahrten ohne Mindestteilnehmerzahl.

Reisepreis

Unsere Preise sind gültig vom 01.01.2017 - 31.12.2017

Preis pro Person im Doppelzimmer: EUR 3.470,-
Einzelzimmerzuschlag: EUR 849,-
Zuschlag pro Person für deutsch sprachige Termine: EUR 60,-

Vor Ort wird eine Zahlung in Höhe von USD 330,- fällig.

Im Preis enthalten: 19 Übernachtungen in festen Unterkünften, Transport während der Tour in einem voll ausgestatteten 4x4 Safarifahrzeug, Mahlzeiten und Aktivitäten wie in der Reisebeschreibung angegeben, Eintrittspreise, gut ausgebildeter und erfahrener Guide.

Nicht im Preis enthalten: Reiseversicherung, Flüge, optionale Aktivitäten, alle Getränke, Telefonanrufe, Trinkgelder, Souvenirs, Visa Gebühren und alle persönlichen Ausgaben.

Sie möchten gern mehr wissen?

Bitte klicken Sie auf die Themengebiete in der Aufzählung zu denen Sie Fragen haben, oder treten Sie mit uns in Kontakt!

  • Unterkünfte
  • Fahrzeuge
  • Mahlzeiten
  • Reiseleiter
  • Lokale Zahlung vor Ort
  • Gepäck